Münchner Polizei nahm im Morgengrauen nach Überfall auf junge Frau den flüchtigen Täter fest 

53-jähriger aus dem Landkreis FFB nach sexueller Belästigung einer 19-jährigen in München in U-Haft 

Landkreis Fürstenfeldbruck/München – Frühmorgens gegen  04.40 Uhr am Freitag, 7. 3.  wurde eine 19-jährige Münchnerin von einem unbekannten Mann beim Betreten ihres Wohnanwesens verfolgt und überfallartig sexuell belästigt. Sie wehrte sich vehement, worauf der Angreifer flüchtete. Bei einer Sofortfahndung gelang es, den 53-jährigen in München-Steinhausen festzunehmen. Der Mann stammt aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck. Er befindet sich jetzt in U-Haft. 

Wie das PP München berichtete, war die 19-jährige Münchnerin am Freitag, 7. 3. 2014 gegen 04.40 Uhr auf dem Nachhauseweg in ihrem Wohngebäude angekommen, als sie sich offenbar verfolgt fühlte. Als sie die Haustüre öffnete, schlich sich ein Mann mit ihr ins Treppenhaus. Plötzlich griff er ihr überfallartig von hinten über der Bekleidung in den Schritt. Die junge Frau wehrte sich, und der Täter ließ schließlich von ihr ab und flüchtete. Die schockierte junge Frau verständigte sofort die Polizei und gab eine genaue Personenbeschreibung durch. Den Polizeibeamten gelang es, den flüchtigen Täter in der unmittelbaren Umgebung festzunehmen. Der 53-jährige aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck sitzt jetzt in Stadelheim in Untersuchungshaft. 

redkb 

Meistgelesene Artikel

Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Hattenhofen/Mammendorf - Erneut ereignete sich auf der Bundesstraße 2 zwischen Hattenhofen und Mammendorf ein tödlicher Verkehrsunfall. Erst am 7. …
Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Fürstenfeldbruck – Brucks 53-jähriger Oberbürgermeister Klaus Pleil (BBV) ist nach Feststellung einer amtsärztlichen Untersuchung auf Dauer …
Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Famata erfolgreich behandelt

Fürstenfeldbruck – Als Fatama Cephas vor vier Jahren das erste Mal im Klinikum behandelt worden ist, war sie acht Jahre alt. Nach einem Sturz ist ihr …
Famata erfolgreich behandelt

Kommentare