Die Grundschule Esting und das Gymnasium Gröbenzell dokumentierten die Sonnenfinsternis als erste

Schulen aus dem Häuschen wegen Himmels-Schauspiel

+
Alle Schüler der Grundschule Esting waren auf den Beinen, um das Schauspiel am Himmel zu beobachten. 

Landkreis – Am Freitag, 20. März 2015 war ein ganz besonderes Schauspiel am Himmel zu beobachten. Der dunkle Neumond hat sich über die Sonne geschoben und diese zu 67% verdunkelt. Dieses Ereignis konnten die Schüler der Grundschule Esting live beobachten. Mit Unterstützung des Fördervereins erhielt jeder Schüler eine Sonnenfilterschutzbrille. Bei strahlendem Himmel konnten die Kinder dann zusammen mit ihren Lehrkräften den Höhepunkt der Sonnenfinsternis um 10.39 Uhr genau beobachten, berichtete Rektorin Ismene Rehm. Auch Lehrer des Gymnasiums Gröbenzell übersandten ein Foto. 

Die Gröbenzeller Gymnasiasten beobachten fasziniert die Sonnenfinsternis. 

Auch das Gymnasium in Gröbenzell  beobachtete fasziniert das Himmelsschauspiel: Da die nächste partielle Sonnenfinsternis erst 2026 stattfindet und – unglücklicherweise – in die Sommerferien fällt, haben fast alle Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Gröbenzell am Freitag die Chance genutzt und in der großen Pause die Sonnenfinsternis bei herrlichem Wetter verfolgt. Infolge der großen Sammelbestellung von Sonnenfinsternisbrillen konnten die Schüler das Naturschauspiel sicher betrachten und die Entwicklung vom Halbmond zur liegenden Mondsichel studieren. Wer keine Brille hatte, konnte sich an der Tauschbörse eine Brille für kurze Zeit leihen oder in der Aula die Sonnenfinsternis über die Webcam verfolgen. Parallel wurde im Pausenhof ein Modell von der aktuellen Mond-Sonne-Konstellation aufgebaut und die Schüler konnten im Gespräch mit den Physik- und Geographielehrern ihre Fragen stellen.

Boris Hackl

Meistgelesene Artikel

Rauschende Ballnacht

Fürstenfeldbruck – Über 550 begeisterte Tänzer haben den Jahreswechsel zusammen mit der Heimatgilde „Die Brucker“ im ausverkauften Stadtsaal …
Rauschende Ballnacht

Mülleimer peppen Stadtbild auf

Fürstenfeldbruck – Schülerunternehmen „Royal Trashmasters“ verschönert in Zusammenarbeit mit der Stadt Abfallbehälter der Innenstadt mit …
Mülleimer peppen Stadtbild auf

Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Fürstenfeldbruck – Brucks 53-jähriger Oberbürgermeister Klaus Pleil (BBV) ist nach Feststellung einer amtsärztlichen Untersuchung auf Dauer …
Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Kommentare