Spannendes Lokalderby

Die Spielerinnen des 1. SC Gröbenzell werden zunehmend sicherer am Block: Caro Sommer und Ulrike Hoffmann waren maßgeblich am Sieg nach fünf Sätzen gegen Germering beteiligt. Foto: Hermann

Im Lokalderby zwischen den Damen des SV Germering und dem 1. SC Gröbenzell trafen am vergangenen Samstag zwei Aufsteiger der Landesliga Südwest aufeinander. Nach zwei verlorenen Sätzen für die Gröbenzeller Mannschaft hat sie auf geholt und behielt in den folgenden beiden Sätzen die Oberhand. Erst im Tie-Break sicherten sich die Gröbenzeller Damen den Sieg.

Gastgeber Germering, der in der neuen Saison nach dem Sieg über Marktoffingen bereits einen erfolgreichen Start hingelegt hatte, erwartete gleich im ersten Spiel den Debutanten aus Gröbenzell. Mit neu aufgestocktem Kader und Krankheitsgeschwächt verlief das Spiel des SC sichtlich unstetig. Im ersten Satz führten die Gröbenzellerinnen zwar streckenweise, erlaubten dem SV gegen Ende immer mehr, ins Spiel zu finden und verloren den Satz dann auch mit 21 zu 25 Punkten. Auch im zweiten Satz verlief das Spiel des SC ähnlich holprig. Zwischendurch ließen die Gäste zwar ihre Spielstärke aufblitzen, waren aber nicht in der Lage, eine komfortable 6-Punkte-Führung bis zum Satzende zu halten. Somit verspielten die Gröbenzeller Gäste -wenn auch mit 25:27 äußerst knapp - den zweiten Satz und standen nach zwei verlorenen Sätzen mit dem Rücken zur Wand. Unter dem deutlich spürbaren Erfolgsdruck spielte der SC nicht nur nervenstark, sondern auf einmal sicherer und Angriffsstärker als zuvor auf, mit 25:16 stand es nach dem dritten Durchgang nur noch 1:2 für Gröbenzell. Auch im vierten Satz behielt Gröbenzell im Wesentlichen die Oberhand und erspielte sich mit 25:23 schließlich den Tie-Break. Hier startete der SC absolut sicher und baute von Beginn an eine Punktführung auf, die ihm der Gastgeber nicht mehr streitig machen konnte (15:10) Nach fünf Sätzen hatten die Schützlinge von Daniel Peters einen Arbeitssieg errungen. Im zweiten Spiel des Tages zeigte die dritte Mannschaft aus Lohhof dem Gastgeber die Grenzen auf. Lohhof siegte mit 3:1 Sätzen.

Meistgelesene Artikel

Mülleimer peppen Stadtbild auf

Fürstenfeldbruck – Schülerunternehmen „Royal Trashmasters“ verschönert in Zusammenarbeit mit der Stadt Abfallbehälter der Innenstadt mit …
Mülleimer peppen Stadtbild auf

Parteiloser Thomas Lutzeier kandidiert

Fürstenfeldbruck – „Ich mache es! Ich will Bürgermeister werden!“, dies gab Thomas Lutzeier am Sonntag in facebook in einer Gruppe bekannt, die er …
Parteiloser Thomas Lutzeier kandidiert

Anwohner kippt Wasser auf Passantin

Germering - Den vergangenen Freitag, den 13. Januar wird eine 51 jährige Frau aus Germering wohl noch länger als sehr unangenehm in Erinnerung …
Anwohner kippt Wasser auf Passantin

Kommentare