Politischer Aschermittwoch der Freien Wähler in Deggendorf 

Begegnung mit Adenauer-Enkel: Von der CDU zum FW-Spitzenkandidaten 

+
Unser Foto von links: Bernd Heilmeier (Bundestagskandidat, FW Eichenau), Manfred Meier (FW Puchheim), Stephan Werhahn (Bundestagskandidat), Gottfried Obermair (Landtagskandidat, FW Maisach) und Urban Kiener (FW Emmering).

Maisach – Beim politischen Aschermittwoch der Freien Wähler  in Deggendorf waren auch Mitglieder aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck vertreten. Dort kam es am Rande der Veranstaltung zu einer Begegnung mit dem Adenauer-Enkel Stephan Werhahn, der die Freien Wähler als Spitzenkandidat für die Bundestagswahlen anführt. 

Bernd Heilmeier als Bundestagskandidat und Gottfried Obermair aus Maisach  als Landtagskandidat trafen sich mit Stephan Werhahn.  Werhahn ist ein Enkel Konrad Adenauers und war vor seinem Eintritt bei den Freien Wählern in der CDU. Bei den Freien Wählern, so Adenauers Enkel, werde "pragmatische und bodenständige Politik gemacht" und vor allen Dingen in Sachen ESM (Europäischer Stabilitätsmechanismus) oder Fiskalpakt könne  sich der Finanzexperte mit dem klaren "Nein" der Freien Wähler eindeutig identifizieren. Werhahn sei sich auch sicher, dass im Verlauf des Jahres noch der eine oder andere Adenauer-Enkel die CDU verlassen und möglicherweise bei den Freien Wählern eintreten werde. 

redkb 

Meistgelesene Artikel

Mülleimer peppen Stadtbild auf

Fürstenfeldbruck – Schülerunternehmen „Royal Trashmasters“ verschönert in Zusammenarbeit mit der Stadt Abfallbehälter der Innenstadt mit …
Mülleimer peppen Stadtbild auf

Parteiloser Thomas Lutzeier kandidiert

Fürstenfeldbruck – „Ich mache es! Ich will Bürgermeister werden!“, dies gab Thomas Lutzeier am Sonntag in facebook in einer Gruppe bekannt, die er …
Parteiloser Thomas Lutzeier kandidiert

Brucker SPD positioniert sich für 2017

Fürstenfeldbruck – Die Fürstenfeldbrucker SPD bringt sich für die anstehende OB-Wahl in Stellung. Mit den Themenschwerpunkten Verkehr, städtischen …
Brucker SPD positioniert sich für 2017

Kommentare