Die Steuerberaterkammer München hat Kammermitglied Karlheinz Lessmann aus Grafrath zum Dienstjubiläum  die goldene Ehrennadel verliehen

Goldene Ehrennadel

+
(v.l.n.r.) Dr. Hartmut Schwab, Präsident der Steuerberaterkammer München, ehrt Karlheinz Lessmann mit der goldenen Ehrennadel.

Grafrath - Die Steuerberaterkammer München hat ihren Kammermitgliedern anlässlich ihres Dienstjubiläums von 40 Jahren oder länger die goldene Ehrennadel verliehen. Unter den Jubilaren war auch Karlheinz Lessmann aus Grafrath. Er erhielt die Nadel für seine zuverlässige und treue Arbeit im steuerberatenden Beruf. Mit dieser Auszeichnung drückt die Kammer ihre große Anerkennung und ihre Dankbarkeit für diese berufliche Lebensleistung aus.

 

 Kammerpräsident Dr. Hartmut Schwab zollte den Geehrten bei seiner Rede großen Respekt für ihre Arbeit: „Es erfüllt mich mit Stolz zu sehen, dass so viele Menschen 40 Jahre und länger in unserem Berufsstand tätig gewesen sind. Dies zeugt nicht nur von einem enormen Arbeitseinsatz, sondern vor allem auch von der Bereitschaft sich stetig weiterzubilden.“ Im Laufe einer so langen Berufstätigkeit müsse man, vor allem in diesem Berufsstand, ein hohes Maß an Flexibilität und die Bereitwilligkeit für permanente Fortbildung aufbringen. „Diese Eigenschaften haben Sie über Jahre und sogar über Jahrzehnte hinweg immer wieder an den Tag gelegt. Dadurch hat Ihre Generation maßgeblich dazu beigetragen, den steuerberatenden Beruf in das 21. Jahrhundert zu befördern, lobte der Kammerpräsident die langjährigen Steuerberater.

Der Arbeit und dem Auftreten der Geehrten sei es auch zu verdanken, dass die steuerberatenden Berufe mittlerweile einen so guten Ruf genießen. Die Auszeichnung der Kammermitglieder nannte Schwab deshalb eine Motivation für die nachfolgenden Generationen, sich ebenso in diesem Beruf zu engagieren, denn auf die Unterstützung unseres Berufsstandes sind viele Steuerpflichtige angewiesen. „Gerade unter den schwierigen Bedingungen der komplizierten Steuergesetzgebung brauchen sowohl Unternehmen als auch Bürger kompetente Ansprechpartner. Die Ehrung der hier Anwesenden findet so auch im Namen all unserer Mandanten statt, die dank Ihrer jahrzehntelangen Arbeit auf souveräne und zuverlässige Beratung zählen können.“

Meistgelesene Artikel

Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Fürstenfeldbruck – Brucks 53-jähriger Oberbürgermeister Klaus Pleil (BBV) ist nach Feststellung einer amtsärztlichen Untersuchung auf Dauer …
Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Famata erfolgreich behandelt

Fürstenfeldbruck – Als Fatama Cephas vor vier Jahren das erste Mal im Klinikum behandelt worden ist, war sie acht Jahre alt. Nach einem Sturz ist ihr …
Famata erfolgreich behandelt

Wiederbelebter Fasching

Fürstenfeldbruck – Von wegen „Der Fasching ist tot“. In der Amperstadt wird ihm gerade wieder neues Leben eingehaucht. Am 14. und 18. Februar, gibt …
Wiederbelebter Fasching

Kommentare