Schüler spendeten für Straßenkinder-Projekt in Oaxaca

Besuch aus Mexico am Viscardi-Gymnasium 

+
Aus erster Hand wurden die Gymnasiasten über das Straßenkinder-Projekt in Oaxaca/Mexico informiert. Zu Gast war Filipe Sanchez Rodriguez.

Fürstenfeldbruck – Seit vielen Jahren unterstützen die Schüler des Viscardi-Gymnasiums ein Hilfsprojekt für Straßenkinder in Mexiko. Am  19.9.2013 war nun der Leiter der Einrichtung  Filipe Sanchez Rodriguez aus Oaxaca zu Gast in Fürstenfeldbruck. Er informierte die Schüler mit  eindrucksvollen Bildern darüber, was mit ihren Spendengeldern geschieht und freute sich über einen weiteren Scheck in Höhe von 4100,- Euro.

„Ich mache jetzt ein Bild von euch und zeige es den Kindern in Mexiko, damit sie sehen, wer immer so viel Geld spendet.“ Rund 150 Schülerinnen und Schüler haben sich in der Aula versammelt um aus erster Hand zu erfahren, was mit ihren Spendengeldern passiert.  

 Sanchez Rodriguez betreut das Projekt „Zukunftswerkstatt Oaxaca“ inzwischen seit zwanzig Jahren. Er zeigt Fotos aus den Anfangsjahren. Die Schule war eine einfache Wellblechhütte. Wenn der Sturm das Dach abgedeckt hatte, regnete es rein. Aber die Kinder kamen trotzdem pünktlich und wollten ihre Aufgaben machen. Das hat Sanchez Rodriguez beindruckt und ermutigt weiter zu machen. Heute hat die Schule feste Mauern und besitzt sogar eine Bibliothek.

 Etwa 60 Kindergartenkinder und 40 Schulkinder aus dem Elendsviertel der Stadt Oaxaca werden hier betreut. Sie erhalten ein warmes Mittagessen und Hilfe bei den Schularbeiten, damit sie vielleicht irgendwann dem Teufelskreis aus Armut und mangelnder Bildung  entkommen können. Rund 70% der jährlichen Spenden für die „Zukunftswerkstatt Oaxaca“ stammen vom Viscardi-Gymnasium. Seit 1995 unterstützt  die Schule das Projekt und sammelt beim traditionellen Weihnachtsbasar und anderen Aktionen regelmäßig mehrere Tausend Euro im Jahr. Erst im letzten Juli gab es wieder einen „Spendenmarathon“ bei dem die stolze Summe von 4100,- € zusammen kam. 

 Der Scheck wurde von Schulleiter Walter Zellmeier feierlich übergeben.

Meistgelesene Artikel

Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Hattenhofen/Mammendorf - Erneut ereignete sich auf der Bundesstraße 2 zwischen Hattenhofen und Mammendorf ein tödlicher Verkehrsunfall. Erst am 7. …
Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Fürstenfeldbruck – Brucks 53-jähriger Oberbürgermeister Klaus Pleil (BBV) ist nach Feststellung einer amtsärztlichen Untersuchung auf Dauer …
Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Famata erfolgreich behandelt

Fürstenfeldbruck – Als Fatama Cephas vor vier Jahren das erste Mal im Klinikum behandelt worden ist, war sie acht Jahre alt. Nach einem Sturz ist ihr …
Famata erfolgreich behandelt

Kommentare