Teure Krapfen - 15 000 Euro Schaden - Hausfrau wegen Rauchvergiftung und Schock im Krankenhaus

Eine 46-jährige Gernlindnerin wollte am Sonntag Abend, 14. Februar gegen 19:15 Uhr frische Krapfen in siedendem Öl bereiten. Als sie versuchte frisches Öl nachzufüllen, fing das bereits im Topf befindliche heiße Öl Feuer. Dieses griff sofort auf die Küchenmöbel und Vorhänge über. Ein Nachbar versuchte noch mit seinem Feuerlöscher den Flammen Herr zu werden, jedoch ohne Erfolg.

Auch die verständigte Feuerwehr konnte die Küchenmöbel nicht mehr retten. Die „Bäckerin“ erlitt eine leichte Rauchvergiftung und einen Schock und wurde in das Fürstenfeldbrucker Krankenhaus zur Versorgung gebracht, der Sachschaden wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt. Das Gebäude selbst wurde nicht beschädigt!

Meistgelesene Artikel

Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Hattenhofen/Mammendorf - Erneut ereignete sich auf der Bundesstraße 2 zwischen Hattenhofen und Mammendorf ein tödlicher Verkehrsunfall. Erst am 7. …
Erneut tödlicher Verkehrsunfall auf B2

Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Fürstenfeldbruck – Brucks 53-jähriger Oberbürgermeister Klaus Pleil (BBV) ist nach Feststellung einer amtsärztlichen Untersuchung auf Dauer …
Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Famata erfolgreich behandelt

Fürstenfeldbruck – Als Fatama Cephas vor vier Jahren das erste Mal im Klinikum behandelt worden ist, war sie acht Jahre alt. Nach einem Sturz ist ihr …
Famata erfolgreich behandelt

Kommentare