Tödlicher Arbeitsunfall bei Bauarbeiten am Gebäude der Polizeiinspektion FFB - Zwei weitere Arbeiter verletzt

Am Montag, 10. Januar 2011, gegen 08.15 Uhr kam es während Arbeiten bei der Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck zu einem schweren Arbeitsunfall bei dem ein 41jähriger Angestellter der Polizei FFB verstarb und zwei weitere Arbeiter verletzt wurden.

Im Rahmen laufender Bauarbeiten am Gebäude der Polizeiinspektion sollte ein großes elektrisches Rolltor wieder in Betrieb und an das Stromnetz angeschlossen werden. Aus noch nicht geklärter Ursache kippte das Tor aus der Führung und begrub einen 41-jährigen Angestellten der Polizei Fürstenfeldbruck unter sich. Hierbei zog er sich so schwere Verletzungen zu, dass er kurz darauf im Krankenhaus verstarb. Ein 25-jähriger Arbeiter einer Münchner Elektrofirma wurde durch das umstürzende Tor am Kopf getroffen und schwerst verletzt. Mittels eines Rettungshubschrauber wurde er in ein Krankenhaus verbracht. Sein Kollege, ein 23-jähriger Mann, wurde leicht verletzt und durch einen Sanka in ein Krankenhaus zur ärztlichen Versorgung transportiert. Die Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen übernommen. Zur Klärung des Sachverhaltes wird zusätzlich ein Gutachter des Bayerischen Landeskriminalamtes hinzugezogen.

Meistgelesene Artikel

Drei Autos prallen gegen Bäume

Landkreis - Gleich dreimal passierte es, an drei verschiedenen Stellen: Autofahrer prallten gegen Bäume, nachdem sie die Kontrolle über ihren Wagen …
Drei Autos prallen gegen Bäume

Faschings-Party-Meile in Bruck

Fürstenfeldbruck – Die Heimatgilde „Die Brucker“ verwandelt den Geschwister- Scholl-Platz (Center Buchenau) am Rosenmontag, 27. Februar, von 11 bis …
Faschings-Party-Meile in Bruck

Rauschende Ballnacht

Fürstenfeldbruck – Über 550 begeisterte Tänzer haben den Jahreswechsel zusammen mit der Heimatgilde „Die Brucker“ im ausverkauften Stadtsaal …
Rauschende Ballnacht

Kommentare