Beim Überholen eines Fiat Punto wurde ein Smart von einem Transporter erwischt - Der Fahrer erlag seinen Verletzungen noch am Unfallort

18-jähriger Smart-Fahrer verunglückt tödlich

+
Der Smart prallte mit einem VW Bus zusammen.

Schöngeising  - Auf der Bundesstraße 471, Höhe Schöngeising ereignete sich am 16. November gegen 21.15 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein Autofahrer getötet wurde.

Der 18-jährige Unfallverursacher aus Alling befuhr mit seinem Smart die B 471 von Grafrath in Richtung Bruck. Vor ihm fuhr eine junge Frau mit ihrem Fiat Punto. Auf Höhe Schöngeising setzte der junge Mann zum Überholen an, zog an dem Punto vorbei und wollte wieder einscheren. Beim Einscheren verlor er jedoch die Kontrolle über seinen Wagen und geriet schleudernd auf die Gegenfahrbahn. In diesem Moment kam ein VW Transporter entgegen. Der 43-jährige Fahrzeuglenker aus Weilheim bremste zwar noch ab, prallte jedoch mit seinem VW Bus frontal in die Fahrerseite des Smart. Der 18-jährige wurde in seinem Smart eingeklemmt und erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer des VW Bus wurde in die Brucker Kreisklinik verbracht, konnte das Krankenhaus bald wieder verlassen. Die Fahrerin des Punto blieb unverletzt. Die Bundesstraße war für etwa zwei Stunden komplett gesperrt. An den beiden Unfallwagen entstand Totalschaden. Den genauen Unfallablauf soll nun ein unfallanalytisches Gutachten klären.

Meistgelesene Artikel

Nach Abriss folgt Aufbau

Fürstenfeldbruck – Ein bedeutendes Schulbauprojekt des Landkreises Fürstenfeldbruck ist einen wesentlichen Schritt vorangekommen: Schulleiterin und …
Nach Abriss folgt Aufbau

Gegen das rasche Wachstum

Fürstenfeldbruck/Landkreis – Der Landkreis will sich nicht dem Siedlungsdruck aus der Landeshauptstadt München beugen. Maximal ein Prozent soll das …
Gegen das rasche Wachstum

Überfall auf Schreibwarenladen

Germering - Zwei unbekannte, vermummte Männer tauchten am Mittwoch, 23. November, gegen 17 Uhr in einem Schreibwarenladen in der Friedenstraße auf …
Überfall auf Schreibwarenladen

Kommentare