100 Gäste beim Neujahrsempfang der Gemeinde Türkenfeld 

Grünanlagen-Paten und Flüchtlings-Betreuer in Türkenfeld

+
Etwa 100 Gäste kamen zum Neujahrsempfang der Gemeinde Türkenfeld, r. im Bild: Bgm. Pius Keller.

Türkenfeld - Neues Jahr = gute Vorsätze und neue Themen? Diese immerwährend gültige Gleichung umschreibt sicher auch passend das Miteinander in einer Gemeinde. Eine gute Gelegenheit, gemeinsam auf ein gerade beginnendes Jahr zu blicken, ist der Neujahrsempfang der Gemeinde Türkenfeld. Geladen waren am 14.01.2015 die Vorsitzenden aller Ortsvereine, die Leiter von am Ort tätigen Institutionen und Organisationen, Vertreter der Kirchen, die gemeindlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie viele weitere ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger des Dorfes.

Musikalisch umrahmt wurde der Abend von den Duringfelder Dirndln. Bürgermeister Pius Keller stellte in seiner Neujahrsadresse die Bedeutung des Ehrenamtes in den Vordergrund. Als positives Beispiele für bürgerschaftliches Engagement nannte der Rathauschef die in der Betreuung von in Türkenfeld lebenden Flüchtlingen aktiven Menschen. Auch die Bedeutung der vor einigen Jahren ins Leben gerufenen Grünanlagenpaten sowie der Schulweghelfer führte Keller den rund 100 Anwesenden vor Augen. Auf der „kommunalen Agenda“ für 2015 steht die Verwirklichung des bereits auf den Weg gebrachten Einheimischenmodells sowie der zugehörigen Anlage für „betreutes Wohnen“. Auch die Unterbringung weiterer Asylsuchender wird für die Gemeinde eine Herausforderung darstellen.

Emanuel Staffler 

Meistgelesene Artikel

Mülleimer peppen Stadtbild auf

Fürstenfeldbruck – Schülerunternehmen „Royal Trashmasters“ verschönert in Zusammenarbeit mit der Stadt Abfallbehälter der Innenstadt mit …
Mülleimer peppen Stadtbild auf

Parteiloser Thomas Lutzeier kandidiert

Fürstenfeldbruck – „Ich mache es! Ich will Bürgermeister werden!“, dies gab Thomas Lutzeier am Sonntag in facebook in einer Gruppe bekannt, die er …
Parteiloser Thomas Lutzeier kandidiert

Anwohner kippt Wasser auf Passantin

Germering - Den vergangenen Freitag, den 13. Januar wird eine 51 jährige Frau aus Germering wohl noch länger als sehr unangenehm in Erinnerung …
Anwohner kippt Wasser auf Passantin

Kommentare