Brandstiftung mit 8.000 Euro Schaden

Hühnerstall in Brand gesetzt

+
Die Hühner konnten zum Glück vom Besitzer in Sicherheit gebracht werden, bevor ein Hühnerstall in Althegnenberg in Flammen aufging. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Althegnenberg - Ein bislang unbekannter Täter hat in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch Feuer an einem Hühnerstall gelegt, wodurch dieser vollständig abbrannte und ein Sachschaden von etwa 8.000 Euro entstand.

Ein Passant wurde auf das Feuer in der Hochdorfer Straße am Dienstag, 27. September, gegen 23.20 Uhr aufmerksam und informierte die Integrierte Leitstelle Fürstenfeldbruck. Als die von dort alarmierten Feuerwehren aus Althegnenberg und Hörbach am Brandort eintrafen, stand ein in Holzbauweise errichteter Schuppen bereits im Vollbrand. Dem Eigentümer war es zuvor noch gelungen, die in dem als Hühnerstall genutzten Gebäudeteil befindlichen Hühner, vor dem Feuer zu retten. Letztlich wurde aber das komplette Gebäude, mit einigen darin untergestellten Geräten, ein Raub der Flammen. Der Brandschaden wird auf etwa 8.000 Euro beziffert. Ein 18-jähriger Feuerwehrmann atmete bei den Löscharbeiten Rauchgase ein und wurde vom ebenfalls alarmierten Rettungsdienst vor Ort behandelt.

Nach Untersuchung: Brandlegung ist sicher

Die Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen in diesem Brandfall übernommen. Die Brandstelle wurde am Mittwoch von den Brandfahndern eingehend untersucht. Als Ergebnis stellte sich heraus, nachdem andere Ursachen ausgeschlossen werden konnten, dass von einer Brandlegung an dem Gebäude auszugehen ist.

Zeugenaufruf

Die Kriminalpolizei bittet nun um Mithilfe aus der Bevölkerung. Für die Ermittler sind insbesondere Wahrnehmungen im Umfeld des nahe der Bahngleise gelegenen Brandorts von Interesse. Zeugen, die am Dienstagabend verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben beziehungsweise anderweitige Hinweise zur Aufklärung geben können, sind aufgefordert sich bei der Polizei zu melden. Sachdienliche Hinweise werden von der Kriminalpolizei unter Telefon: 08141/612-0 entgegengenommen.

pi

Meistgelesene Artikel

Nach Abriss folgt Aufbau

Fürstenfeldbruck – Ein bedeutendes Schulbauprojekt des Landkreises Fürstenfeldbruck ist einen wesentlichen Schritt vorangekommen: Schulleiterin und …
Nach Abriss folgt Aufbau

Gegen das rasche Wachstum

Fürstenfeldbruck/Landkreis – Der Landkreis will sich nicht dem Siedlungsdruck aus der Landeshauptstadt München beugen. Maximal ein Prozent soll das …
Gegen das rasche Wachstum

Überfall auf Schreibwarenladen

Germering - Zwei unbekannte, vermummte Männer tauchten am Mittwoch, 23. November, gegen 17 Uhr in einem Schreibwarenladen in der Friedenstraße auf …
Überfall auf Schreibwarenladen

Kommentare