Schwerstverletzter 22-jähriger Unfallfahrer und mehrere Verletzte  – Sachschaden 30 000 Euro  

22-jähriger Golf-Fahrer kollidierte auf B 471 mit Lastwagen im Gegenverkehr

+
Das Wrack des Cabrios des Unfall-Fahrers aus Olching, daneben der Motor. 

Olching – Schwerste Verletzungen erlitt ein 22-jähriger Olchinger bei einer Kollision mit einem Kühl-Lastwagen auf der B 471. Der junge Mann war aus ungeklärten Gründen in Fahrtrichtung FFB  am Samstag, 17. Mai gegen 10.50 Uhr  auf die Gegenfahrbahn geraten und ungebremst in den Laster geprallt.  Durch die Wucht des Aufpralles schleuderte das VW Golf-Cabrio  gegen den hinter ihm fahrenden Opel Corsa, in dem zwei Personen aus dem Landkreis Erding saßen, sie erlitten leichte Verletzungen. Umherfliegende Trümmer beschädigten einen BMW, ein weiterer Pkwfahrer versuchte vergeblich dem schleudernden Lkw-Fahrer auszuweichen.

Nach Feststellungen der Polizeibeamten und des Gutachters an der Unfallstelle und nach vorliegenden Aussagen ist der Unfall  so rekonstruiert worden: Ein 22-jähriger Olchinger fuhr mit seinem VW Golf in Fahrtrichtung Fürstenfeldbruck; in entgegengesetzter Richtung war ein 54-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Kühlfahrzeug unterwegs. Aus irgendeinem Umstand geriet der Golffahrer auf die Gegenfahrspur und kollidierte ungebremst mit dem Lkw. Durch die Wucht des Aufpralles schleuderte der VW Golf gegen den hinter ihm fahrenden Opel Corsa, in dem zwei Personen aus dem Landkreis Erding saßen. 

Das beschädigte Kühlfahrzeug. Der Golffahrer war  aus ungeklärten Gründen in den Gegenverkehr geraten und mit diesem Lastwagen ungebremst kollidiert. 

Dem Opel Corsa, der nach dem Aufprall in einem Feld landet,  folgte ein 59-jähriger Unterföhringer mit seinem BMW, an dem durch umherfliegende Teile Schäden am Fahrzeug entstanden. Dem schleudernden Lkw versuchte dann noch ein weiterer BMW-Fahrer auszuweichen, der ebenfalls in Richtung Fürstenfeldbruck unterwegs war.(Hinter dem Opel Corsa und dem o.g. BMW fahrend) Gleichwohl kam es aber doch zu einem Zusammprall. Der Unfallverursacher und der verletzte Lkw-Fahrer wurden mit Rettungshubschraubern in die Unfallklinik nach Murnau, bzw. nach München-Großhadern geflogen. Die beiden Insassen des Corsa kamen ins Krankenhaus Dachau. Nach jetzigem Kenntnisstand konnten die beiden Patienten das Krankenhaus Dachau wieder verlassen, bei dem Lkw-Fahrer wurden lediglich leichtere Verletzungen diagnostiziert,  der 22-jährige Olchinger  werde  jedoch immer noch schwerstverletzt Intensivmedizinisch behandelt, wurde im Polizeibericht der PI Olching am 18. 5. erklärt. 

Der Gesamtschaden wird auf über 30.000,- Euro geschätzt. An der Unfallstelle waren die Feuerwehren Esting, Gernlinden, Geiselbullach, Graßlfing und die Kreisbrandinspektion; sie übernahmen die Sperrung und Umleitung des Verkehrs sowie die Reinigung der Einsatzstelle. Durch die Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter beauftragt, weshalb auch vier Fahrzeuge sichergestellt wurden. Die Totalsperre der B 471 dauerte bis etwa 17.30 Uhr.

 

Meistgelesene Artikel

Rauschende Ballnacht

Fürstenfeldbruck – Über 550 begeisterte Tänzer haben den Jahreswechsel zusammen mit der Heimatgilde „Die Brucker“ im ausverkauften Stadtsaal …
Rauschende Ballnacht

Mülleimer peppen Stadtbild auf

Fürstenfeldbruck – Schülerunternehmen „Royal Trashmasters“ verschönert in Zusammenarbeit mit der Stadt Abfallbehälter der Innenstadt mit …
Mülleimer peppen Stadtbild auf

Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Fürstenfeldbruck – Brucks 53-jähriger Oberbürgermeister Klaus Pleil (BBV) ist nach Feststellung einer amtsärztlichen Untersuchung auf Dauer …
Bedrückende Stimmung im Sitzungssaal

Kommentare