Vorsicht, Auto!

Reaktionsweg, Bremsweg, Anhalteweg: Der ADAC informierte die Schüler der Montessori- und der Mittelschule Olching über das richtige Verhalten im Straßenverkehr. Foto: Bieniek

Wie jedes Jahr haben die Schüler der fünften Klasse der Montessorischule Olching, wie auch die Klassen 5a und 5b der Mittelschule Olching das Verkehrssicherheitsprogramm „Hallo Auto“ vom ADAC Südbayern auf dem Volksfestplatz absolviert. Hier geht es in erster Linie um die Erarbeitung der Gleichung Anhalteweg ist gleich Reaktions- plus Bremsweg.

Bei strahlendem Spätsommerwetter erlebten die Schüler von Moderatorin Frau Spindler anschaulich und hautnah, wie lange man braucht, um zu reagieren und wie weit ein Pkw noch rollt, bis er trotz Vollbremsung bei 30 Stundenkilometern zum Stillstand kommt. Um Anhalteweg bei widrigen Straßenverhältnissen, wie etwa nasser Fahrbahn hervorzuheben, durfte die FFW Olching die trockene Fahrbahn noch bewässern. Ein Highlight für die Kinder ist stets, wenn sie selbst mitfahren dürfen um als Beifahrer mitzuerleben wie ein Auto bei einer Vollbremsung reagiert. Dabei stellten alle fest, wie wichtig es ist sich im Auto anzuschnallen, um bei einem plötzlichen Bremsvorgang, oder Aufprall nicht gegen die Windschutzscheibe geschleudert zu werden. Ganz besonders freute sich daher der Verkehrsreferent der Stadt Olching, Hans Bieniek, dass auch die Organisationsleiterin des ADAC für dieses Sicherheitsprogramm, Frau Hinterholzer, sich vor Ort über die hervorragende, anschauliche Arbeit von Spindler und der guten Mitarbeit der Kinder informierte. Am Schluss hatten alle Kinder die Formel (Anhalteweg = Reaktionsweg + Bremsweg) und ihre Bedeutung und Wichtigkeit im Straßenverkehr gelernt. Schließlich wollen wir alle, dass unsere Kinder sicher zur und von der Schule wieder nach Hause kommen. Dazu tragen die einzelnen Verkehrssicherheitsprogramme an den Schulen durch den ADAC mit bei.

Meistgelesene Artikel

Türkenfelder Künstler baut Skulpturen für's Tollwood

Türkenfeld – Ein Wal aus PET-Flaschen, ein Aquarium in einer Mülltonne, die Bremer Stadtmusikanten aus Draht und jetzt ein Christbaum aus Fahrrädern: …
Türkenfelder Künstler baut Skulpturen für's Tollwood

Metzgerei Landfrau aus Emmering ruft drei Wurstsorten zurück

Emmering - Bei einer durch ein unabhängiges Labor durchgeführten Routinekontrolle wurde bei dem Produkt „Bierschinken“ (geschnitten und verpackt) der …
Metzgerei Landfrau aus Emmering ruft drei Wurstsorten zurück

Säureattacke auf drei Autos

Jesenwang - Bei der Fahrzeugreinigung fiel einem Mann aus Jesenwang am Montag Nachmittag auf, dass alle seine drei Fahrzeuge Lackschäden aufwiesen.
Säureattacke auf drei Autos

Kommentare