Polizei ermittelte wegen brachialen Zerstörungen von Anlagen in Emmering und Olching  und machte zwei junge Übeltäter ausfindig 

50 000 Euro Sach-Schaden - Kinder als Übeltäter 

+
Polizeifoto vom Ort der Verwüstung in Emmering.

Emmering/Olching  –  Am Freitag Nachmittag, 24. 7.  wurde der Polizei in Fürstenfeldbruck die Beschädigung einer Bewässerungsanlage auf einem Emmeringer Kartoffelacker gemeldet. Unbekannte Täter zerstörten in blinder Wut den Pumpenaggregat-Anhänger und einen Schlauchwagen. Sämtliche elektronsichen Teile und technische Einrichtungen wurden offensichtlich mit Steinen beschädigt. Weiterhin wurde der Tankdeckel des Anhängers aufgebrochen und umgeworfen. Dabei lief eine erhebliche Menge Diesel ins Erdreich. Inzwischen stehen die Übeltäter fest, wie die PI Fürstenfeldbruck meldete: Die zwölf und zehn Jahre alten Jungs aus FFB, die in Olching in Tatortnähe einer Gerätehalle aufgefallen  waren,  gaben auf Befragen schließlich zu, für beide Sachbeschädigungen verantwortlich zu sein. Die Kinder wurden ihren Eltern übergeben. Für den angerichteten Schaden werden wohl die Eltern aufkommen müssen.

 Das Landratsamt wurde davon in Kenntnis gesetzt und sah sich den Schaden selbst vor Ort an. Zwischenzeitlich wurde bekannt, dass kurz zuvor auch zwischen Olching und Gernlinden eine ähnliche Anlage in gleicher Art zerstört wurde. Der Schaden der beiden Taten wird auf 50 000.- Euro geschätzt.  Zunächst gab es keinerlei Tatverdacht, als jedoch am Freitag in Olching auf einem Feld eine ähnliche Bewässerungsanlage ebenfalls zerstört aufgefunden wurde, konnten Polizeibeamte in unmittelbarer Tatortnähe zwei Buben aufgreifen. In Olching fielen zwei Jungs in Tatortnähe an einer Gerätehalle auf, die auf einem Gabelstapler herumturnten. Die 10- und 12-jährigen aus Fürstenfeldbruck verwickelten sich bei einer ersten polizeilichen Befragung in Widersprüche und räumten dann schließlich ein, dass sie an beiden Anlagen waren und an Knöpfen und Hebel der Anlage drückten. Jetzt kommt ein Riesen-Ärger auf die Eltern zu, die wohl für den Schaden ihrer Kinder haften müssen.   

Meistgelesene Artikel

Mülleimer peppen Stadtbild auf

Fürstenfeldbruck – Schülerunternehmen „Royal Trashmasters“ verschönert in Zusammenarbeit mit der Stadt Abfallbehälter der Innenstadt mit …
Mülleimer peppen Stadtbild auf

Parteiloser Thomas Lutzeier kandidiert

Fürstenfeldbruck – „Ich mache es! Ich will Bürgermeister werden!“, dies gab Thomas Lutzeier am Sonntag in facebook in einer Gruppe bekannt, die er …
Parteiloser Thomas Lutzeier kandidiert

Brucker SPD positioniert sich für 2017

Fürstenfeldbruck – Die Fürstenfeldbrucker SPD bringt sich für die anstehende OB-Wahl in Stellung. Mit den Themenschwerpunkten Verkehr, städtischen …
Brucker SPD positioniert sich für 2017

Kommentare