2-Euro Gedenkmünze mit Neuschwanstein

Die Bundesregierung hat die Ausgabe der nächsten drei 2-Euro-Gedenkmünzen beschlossen. Schloss Neuschwanstein wurde dafür als Vertreter für Bayern in der Bundesländerserie 2010 bis 2012 ausgewählt. Landrat Johann Fleschhut zum Entwurf, der nun vorgestellt wurde: „Im Herbst 2008 sind wir in einer Abstimmung zu Deutschlands schönstem Schloss gewählt worden. Jetzt setzt sich die Erfolgsgeschichte unseres Allgäu-Schlosses fort. Die enorme Ausstrahlungskraft von Schloss Neuschwanstein auf ganz Deutschland zeigt in diesem wunderschönen Entwurf erneut.“

Seit dem Jahr 2004 können die Euro-Teilnehmerstaaten jedes Jahr eine Zwei-Euro-Münze mit einem speziellen nationalen Motiv gestalten. Diese Münzen haben unverändert die gemeinsame europäische Seite (Wertseite), während die Euro-Länder ihre nationale Seite (Bildseite) mit wechselnden Motiven ausgestalten können. Die Gedenkmünzen sind bei Gelegenheits- wie Profisammlern beliebt, sind aber auch gültiges Zahlungsmittel. Die 2-Euro-Gedenkmünzenserie „Bundesländer“ ist den 16 Ländern der Bundesrepublik Deutschland gewidmet und erscheint seit 2006 entsprechend der Reihenfolge der Präsidentschaft im Bundesrat. Mit dieser Serie soll den Bürgerinnen und Bürgern in Europa der föderale Aufbau Deutschlands näher gebracht werden Nun wurde das Geheimnis gelüftet: Das Design für die nächsten Zwei-Euro-Gedenkmünzen aus Deutschland für die Jahre 2009 bis 2012 steht fest. Es wird zunächst der Bremer Roland, der Kölner Dom für Nordrhein-Westfalen und Schloss Neuschwanstein für Bayern auf den Münzen abgebildet werden. Ursprünglich war als Motiv die Liebfrauenkirche in München vorgeschlagen worden. Der frühere Bayerische Finanzminister Kurt Faltlhauser betonte bei der Entscheidung für das Motiv Neuschwanstein, die bereits 2006 fiel: "Ich freue mich, dass der Publikumsmagnet der Bayerischen Schlösserverwaltung den Freistaat Bayern repräsentieren wird. Kaum eine Attraktion wird so sehr mit Bayern in Verbindung gebracht wie das Märchenschloss. Es gibt daher kein bayerisches Münzmotiv, das besser passen würde als Neuschwanstein.“ Der wohl bisher schönste Entwurf in der Bundesländerserie mit dem Königsschloss stammt von Erich Ott aus München. Das wild-romantisch gelegene Traumschloss Ludwigs II. vor grandioser Bergekulisse überzeuge vor allem durch die gut eingefangene Aura die das weltberühmte Bauwerk umgibt. „Die Gesamtauflage wird sage und schreibe 30 Millionen Stück betragen und unser Schloss und das Ostallgäu in der ganzen Welt noch bekannter machen,“ freut sich Landrat Johann Fleschhut.

Meistgelesene Artikel

"Ein Segen für unser Land"

Füssen – Gegen persönlichen Egoismus und zunehmende Respektlosigkeit setzen die „Blaulichtorganisationen“ in Füssen und im Umland weiterhin ein …
"Ein Segen für unser Land"

1649 Stunden im Einsatz

Reutte – Viel zu tun hatte die Freiwillige Feuerwehr Reutte im vergangenen Jahr. Das wurde bei der Generalversammlung der Wehr im Hotel „Goldener …
1649 Stunden im Einsatz

Arbeiten am Comeback

Füssen – Die Freien Demokraten von der FDP wollen im September zurück in den Bundestag. Der Kemptener Stephan Thomae als erfahrener Kandidat und der …
Arbeiten am Comeback

Kommentare