Zum Abschluss ein Trainingscamp

Zu Saisonende fand beim Eiskunstlaufverein Füssen e. V. ein Trainingscamp unter der Leitung von Anzelika Surupova und Igor Tchiniaev aus Kanada statt. Dazu hat Frau Surupova über 40 Läufer aus Ungarn, Österreich, Kanada, Deutschland und der Schweiz auf das BLZ Eis geholt.

Auch Trainerin Luft-Kreb aus Lauterbach und Svetlana Knorr aus Aschaffenburg waren mit ihren Vereinskindern mit dabei. Weiters waren die Olympia-Teilnehmerin und Europameiseterschafts 4., Viktoria Pavuk aus Ungarn, die Schweizer Meisterin sowie Europameisterschafts- und Universade Teilnehmerin Nicole Graf, der Schweizer Vize-Juniorenmeister Carlo Röthlisberger und die kanadische Juniorenläuferin Helen Vasserman mit dabei. Für die kleinen Läufer des EKV Füssen war es eine besondere Ehre mit solch Weltklasseläufern zusammen zu trainiere und dann noch bei der Show am Ostersonntag zusammen auf einem Eis zu stehen. Der Lehrgang dauerte zehn Tage und alle Teilnehmer waren hoch motiviert, begeistert und glücklich dabei zu sein. Auch die Eltern waren von dem sichtbaren Erfolg nach nur zehn Tagen Trainingslager überwältigt. Die Eiskunstläufer standen teilweise schon um sieben Uhr morgens auf dem Eis und beendeten ihr Training oft erst nach 22 Uhr. In der Halle herrschte sowohl beim Eistraining als auch beim Ballet und beim Athletiktraining eine nette und gesunde Atmosphäre. Am Ende des Camps fand dann noch am 19. April die Vereinsmeisterschaft statt. Dort konnten die Läufer zeigen, was sie während der ganzen Saison gelernt hatten. Danach gab es Urkunden und manch kleine Läufer durften zum ersten Mal auf einem richtigen Siegerpodest stehen. Anschließend gab es ein kleines Abschlussfest mit Essen und Getränken bei dem die Kinder auch noch einmal die Möglichkeit hatten miteinander zu spielen. Der EKV Füssen hatte dieses Jahr einen Saison mit vielen starken Programmhighlights. Die Läufer des Vereins traten im Festspielhaus beim „Nussknacker“ des „Sankt Petersburg Ballet on Ice“ auf, der Verein veranstaltete ein Faschingsschaulaufen und dann noch eine Ostereisgala mit der Premiere des Märchens „Schneewittchen“. Dadurch hatten alle Läufer drei große Auftritte vor großem Publikum und waren auch bei einigen Wettkämpfen mit am Start. Außerdem war der Eiskunstlaufverein Füssen dieses Jahr zum ersten Mal Teilnehmer beim European Criterium. Somit war dies wieder einmal eine erfolgreiche Saison für den EKV Füssen und alle kleinen und großen Läufer freuen sich jetzt schon auf die kommende Saison. kb

Meistgelesene Artikel

1649 Stunden im Einsatz

Reutte – Viel zu tun hatte die Freiwillige Feuerwehr Reutte im vergangenen Jahr. Das wurde bei der Generalversammlung der Wehr im Hotel „Goldener …
1649 Stunden im Einsatz

Arbeiten am Comeback

Füssen – Die Freien Demokraten von der FDP wollen im September zurück in den Bundestag. Der Kemptener Stephan Thomae als erfahrener Kandidat und der …
Arbeiten am Comeback

"Ein Segen für unser Land"

Füssen – Gegen persönlichen Egoismus und zunehmende Respektlosigkeit setzen die „Blaulichtorganisationen“ in Füssen und im Umland weiterhin ein …
"Ein Segen für unser Land"

Kommentare