Adventsmarkt öffnet feierlich

Wenn der Füssener Roland Kurz (links) und seine Musikerkollegen ins Alphorn blasen, wird’s nicht nur im Advent ganz feierlich. Die Alphörner begeisterten im Klosterhof Einheimische und ihre Gäste. Foto: cf

Wo steht denn geschrieben, dass ein städtischer Adventsmarkt nur bei Einbruch der Dämmerung und Kerzenlicht bei mindestens fünf Zentimeter Neuschnee eröffnet werden muss? Bürgermeister Paul Iacob, der sich mit Tourismus-chef Stefan Fredlmeier am Freitagnachmittag herzlich für die Aufbauarbeiten bedankte, ließ sich von den seltsamen Kapriolen des Wetters Anfang Dezember nicht beeindrucken und wünschte dem auch noch am kommenden Wochenende geöffneten Adventsmarkt im Klosterhof einen möglichst großen Erfolg.

Wer vor der Bühne stand und seine Augen schloss, wurde sofort von Gesangtalenten in vorweihnachtliche Stimmung versetzt. Das Trio mit den Talenten Tanja Versal, Louise Lawson und Mario Ruschel hatte sich bei Sonnenschein am Freitag seinen Applaus redlich verdient und konnte zumindest Teile des Publikums zum Mitsingen bewegen. Die Drei, aber auch die anderen Musiker, machten ihre Sache bei ihren Auftritten außerordentlich gut. Wenn Gesangs- und Instrumentalkünstler die Töne – vor allem auch die in höchster Höhe – treffen, ist das mit dem Gläschen Glühwein in Händen eigentlich schon die halbe Miete für einen Aufenthalt, der sich lohnt. „Bis zu 1200 Besucher wurden allein am Samstag gezählt“, freute sich Katja Kalbantner von Füssen Tourismus und Marketing (FTM). „Wer eine solche Veranstaltung organisiert, braucht immer so zuverlässige Leute wie zum Beispiel die Mitarbeiter vom Bauhof. Ihnen und den vielen anderen Helfern möchten wir Danke sagen“, sagte sie, während die Alpen-Hörner am Sonntag die romantische Stimmung schon anheizten, bevor über dem Klosterhof die Sterne auf- und künstlichen Lichtquellen angingen. Die Angebote der Händler – auf zwei Dutzend Buden verteilt – sind dem Anlass angemessen. Es handelt sich schließlich nicht einfach nur um Waren, die es in jedem Kaufhaus gibt. Am kommenden Wochenende geht es weiter, von Freitag, 9. Dezember, bis Sonntag, 11. Dezember, hat der Markt geöffnet. Das Programm finden Sie unter www.fuessen.de. cf

Meistgelesene Artikel

Neue Ideen

Pfronten – Für frischen Wind beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Pfronten im Pfarrheim St. Nikolaus sorgten jetzt die Geistlichen Andreas …
Neue Ideen

Eine vorsichtige Kalkulation

Nesselwang – Weniger Einnaben, geringere Schlüsselzuweisungen und gestiegene Kosten: 2017 wird wohl ein nicht so gutes Wirtschaftsjahr für die …
Eine vorsichtige Kalkulation

"Irgendjemand steuert das"

Füssen – Die erste Sitzung des Stadtrates hat noch nicht einmal stattgefunden, da erlebt die Stadtpolitik bereits ihren ersten Eklat im neuen Jahr.
"Irgendjemand steuert das"

Kommentare