Alle Loipen auf einen Blick

Von

PETER SCHUSTER, Füssen – Aus wettertechnischer Sicht war es nicht der ideale Tag für die Vorstellung der neuen Füssener Loipenbeschilderung. Rechtzeitig vor Weihnachten hatte der Fön eingesetzt und den Schnee dahinschmelzen lassen. Entsprechend war am Tag vor Heiligabend mehr grün als weiß auf der Wiese nahe des Forggenseeufers zu sehen, auf dem Vertreter der Stadtverwaltung, des Skiclubs Füssen und Füssen Tourismus und Marketing symbolisch das Hinweisschild in die Erde trieben. Hinzu kam ein weiterer Wermutstropfen. Denn aufgrund des Schneemangels hatte der Skiclub just an diesem Tag den für den gestrigen Dienstag anberaumten Altstadtsprint endgültig abgesagt. Umfangreiche Schneedepots hätten die Organisatoren im Vorfeld der Veranstaltung anlegen müssen, um für die richtige Unterlage zum Skaten zu sorgen. Petrus wollte es anders. Wenn im neuen Jahr die weiße Pracht wiederkommt, sollen sich die Anhänger des Langlaufsports jedoch in und um Füssen besser orientieren können. Neu gestaltete Zielwegweiser befinden sich jetzt zwischen dem Füssener Weidach, Weißensee-Wiedmar und dem Hopferwald. Auf leuchtend gelbem Hintergrund sind die Zielorte und Kilometerangaben zu lesen, ebenso wie Informationen über den Schwierigkeitsgrad der jeweiligen Loipen. Piktogramme zeigen an, ob es sich um Diagonal- oder Skatingstrecken handelt. Hinweistafeln sollen vor kreuzenden Straßen warnen. Zehn Übersichtstafeln kennzeichnen die Einstiegspunkte, etwa in Wiedmar, am Haus Hopfensee oder am Weidach-Sportplatz. Zielwegweiser haben die Verantwortlichen rund 80 Stück aufgestellt, verteilt über gut 35 Kilometer Loipe.

Meistgelesene Artikel

Eine vorsichtige Kalkulation

Nesselwang – Weniger Einnaben, geringere Schlüsselzuweisungen und gestiegene Kosten: 2017 wird wohl ein nicht so gutes Wirtschaftsjahr für die …
Eine vorsichtige Kalkulation

1649 Stunden im Einsatz

Reutte – Viel zu tun hatte die Freiwillige Feuerwehr Reutte im vergangenen Jahr. Das wurde bei der Generalversammlung der Wehr im Hotel „Goldener …
1649 Stunden im Einsatz

Arbeiten am Comeback

Füssen – Die Freien Demokraten von der FDP wollen im September zurück in den Bundestag. Der Kemptener Stephan Thomae als erfahrener Kandidat und der …
Arbeiten am Comeback

Kommentare