Volles Haus beim "Sport Award Außerfern 2016" in Reutte

Sport und Show

+
Das lange Warten hat ein Ende: Die Mannschaften freuen sich über ihre Platzierungen.

Reutte – Magische Momente, Humor und Chaos, bildhübsche Akrobatinnen und Weltklasse Jonglage bildeten das Rahmenprogramm im Showteil bei der Verleihung des „Sport Award 2016“ an die Mannschaften des Jahres.

Voll besetzt war die Sporthalle in Reutte, als die Teams und Nachwuchsmannschaften des Jahres von Manfred Storf proklamiert wurden. Sie waren im Vorfeld von einer neutralen Jury nominiert worden.

Mit Werner Ginther wurde außerdem ein verdienter Sportfunktionär auf nationaler und internationaler Ebene mit dem „Special Award“ als besondere Persönlichkeit im Außerferner Sportspektrum ausgezeichnet. Ebenfalls einen „Special Award“ bekamen an diesem Abend Alex Haissl und Stephanie Zwatz in der Kategorie für Menschen mit Handicap.

Prominenz aus Sport und Wirtschaft und jede Menge sportlich begeisterte Zuschauer aus dem Außerfern erlebte einen kurzweiligen Abend, den das Team um Manfred und Margreth Storf (sma-events) auf die Bühne brachte. „Für die Sportlerinnen und Sportler eine Plattform, die sie verdient haben“, sagte der Vizepräsident des SV Reutte, Alexander Wasle.

Reuttes Bürgermeister Luis Oberer nannte den Sport einen unverzichtbaren Teil der Gesellschaft, der in diesem Rahmen eine berechtigte Würdigung erhalte. Für die Reihe der Sponsoren, betonten Christian Senn als Obmann der Kaufmannschaft Reutte und Michael Hold im Namen der Elektrizitätswerke Reutte (EWR) die gesellschaftliche Pflicht den heimischen Sport zu unterstützen.

Viel Applaus

Mit Spannung erwarteten die Gäste in der Reuttener Sporthalle zunächst die Nominierung der verschiedenen Mannschaften, auf die zu einem späteren Zeitpunkt die endgültige Reihung folgte. Sie wurde mit Begeisterung und viel Applaus vom Publikum aufgenommen.

Dazwischen gab es die Vorstellung von zwei renommierten Zweigvereinen – den Vereinen Badminton, der sein 20-jähriges Bestehen feiern kann und Volleyball, der bereits seit 50 Jahren besteht.

Abgerundet wurde das Programm durch die Auftritte renomierter Unterhaltungskünstler wie „The Starbugs“ (Comedy), dem Magier Jay Niemi, der ukrainischen Akrobatik-Truppe „Trio Bellissimo“ und Dustin Huesca, italienischer Jongleur. Mit einer Schlussparade der Mannschaften und den Akteuren des Showteils endete ein Abend, bei dem das Publikum voll auf seine Kosten kam.

Die geehrtem Teams:

Die Nachwuchsmannschaften des Jahres:

1. Das Alpinteam der HAK-HSCH-HLM,

2. das Leichtathletikteam der NMS Königsweg,

3. die Fußballer der U11 sowie die Badminton-Mannschaft.

Die Mannschaften des Jahres: 1. SV Kraftsport,

2. SV Tischtennis,

3. SV Tennis Damen-Team sowie das Mixed Team Volleyball.

„Special Award“ als außerordentliche Sportlerpersönlichkeit: Werner Ginther

„Special Award für Menschen mit Handicap“: Stephanie Zwatz und Alex Haissl

ed

Meistgelesene Artikel

Aller guten Dinge sind drei

Füssen – Im dritten Anlauf hat sich der Stadtrat auf den Bau eines neuen Kindergartens in der Dr.-Enzinger-Straße geeinigt. Bei drei Gegenstimmen …
Aller guten Dinge sind drei

Besinnliches im Klosterhof

Füssen – Mit einer Einladung zur inneren Einkehr hat Füssens Tourismusdirektor Stefan Fredlmeier den Adventsmarkt im Klosterhof am vergangenen …
Besinnliches im Klosterhof

KU braucht neuen Klinik-Chef

Kaufbeuren/Ostallgäu – Dr. Philipp Ostwald, Chef der Ostallgäuer Krankenhäuser, wird seinen Vertrag mit dem Kommunalunternehmen (KU) nicht …
KU braucht neuen Klinik-Chef

Kommentare