"La Baviera di Ludwig"

Stefan Fredlmeier (FTM), Buchautor Antonio Quarta mit Gattin Angela, Bürgermeister Paul Iacob und Monika Patzner (FTM) zeigen den italienischen Ludwig-Reiseführer. Foto: privat

Anfang Dezember hat der Autor Antonio Quarta aus Ferrara sein neues Buch „La Baviera di Ludwig, Diario di Viaggio“ (das Bayern von Ludwig, Tagebuch einer Reise) im Füssener Rathaus bei Bürgermeister Paul Iacob und Tourismusdirektor Stefan Fredlmeier vorgestellt und signierte Exemplare überreicht.

Sein besonderer Dank galt dabei Monika Patzner, die als Ansprechpartnerin bei Füssen Tourismus und Marketing seine Recherchen immer wieder engagiert mit Informationen und Kontakten unterstützt habe. Antonio Quarta kam bei seiner ersten Bayernreise vor fünf Jahren zum ersten Mal nach Füssen, besuchte das nahe gelegene Schloss Neuschwanstein und begeisterte sich für Ludwig II. und seine Zeit. Mit Unterstützung durch das Mailänder Büro der Deutschen Zentrale für Tourismus bereiste er in den Folgejahren ganz Bayern auf den Spuren des Königs, seiner Familie und der Wittelsbacher-Bauten. Mitte Februar kommenden Jahres wird Quarta seinen Reiseführer auf Italiens größer Reisemesse, der Borsa Internazionale del Tourismo (BIT) in Mailand präsentieren. Ausgewählte italienische Reisemagazine wie Bell`Europa oder Tutto Turismo haben bereits ausführliche Rezensionen über das Buch veröffentlicht.

Meistgelesene Artikel

Neue Ideen

Pfronten – Für frischen Wind beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Pfronten im Pfarrheim St. Nikolaus sorgten jetzt die Geistlichen Andreas …
Neue Ideen

Eine vorsichtige Kalkulation

Nesselwang – Weniger Einnaben, geringere Schlüsselzuweisungen und gestiegene Kosten: 2017 wird wohl ein nicht so gutes Wirtschaftsjahr für die …
Eine vorsichtige Kalkulation

"Irgendjemand steuert das"

Füssen – Die erste Sitzung des Stadtrates hat noch nicht einmal stattgefunden, da erlebt die Stadtpolitik bereits ihren ersten Eklat im neuen Jahr.
"Irgendjemand steuert das"

Kommentare