In Füssen-Weidach fällt der Startschuss für das Neubaugebiet

Junge Familien im Fokus

+
Spatenstich in herrlicher Lage: BSG-Aufsichtsratsvorsitzender Herbert Schiek (v.l.), Landtagsabgeordneter Dr. Paul Wengert, Bürgermeister Paul Iacob, Tanja Thalmeier von der BSG, BSG-Chef Mario Dalla Torre und Herbert Lipp von der ausführenden Baufirma Xaver Lipp.

Füssen – Mit dem symbolischen ersten Spatenstich fiel am Mittwochabend der Startschuss für die Bauarbeiten im Neubaugebiet „Füssen-Weidach“. Dort will die Bau- und Siedlungsgenossenschaft (BSG) Allgäu aus Kempten bis Ende 2016 insgesamt 34 Häuser für junge Familien bauen.

In Weidach im Nordosten der Stadt sollen 34 Eigenheime für junge Familien entstehen. Wie mehrfach im Kreisbote berichtet, werden im ersten Bauabschnitt bis Ende kommenden Jahres die ersten 13 Häuser gebaut. 21 weitere sollen schließlich bis Ende 2016 folgen. Die Gesamtinvestition beläuft sich nach Angaben von BSG-Chef Mario Dalla Torre auf rund elf Millionen Euro. 

Dabei sei „die Nachfrage nach unseren Häusern erfreulicherweise sehr groß“, sagte er. Die Interessenten kämen dazu „fast ausnahmslos aus der Stadt Füssen“. Ziel der BSG Allgäu als sozial orientiertes Wohnungsunternehmen sei es, vor allem jungen Familien preiswerten Wohnraum anzubieten. Unter Berücksichtigung staatlicher Fördermaßnahmen sei die monatliche Finanzierungsbelastung für ein BSG-Haus im Neubaugebiet nicht höher als die Kaltmiete einer vergleichbaren Vier-Zimmer-Wohnung, erläuterte Dalla Torre. 

Füssens Bürgermeister Paul Iacob (SPD) zeigte sich ebenfalls erfreut über den Baubeginn. „Wir haben Bauräume geschaffen, die für eine Stadt wichtig sind“, sagte er. Schließlich sei Füssen weiterhin auf Wachstumskurs. Sein erklärtes Ziel seien 15.000 Einwohner (derzeit ca. 14.500). Umso wichtiger sei da das Vorhaben der BSG Allgäu: „Wir wollen etwas für Familien tun“, betonte Iacob. „Wir wollen den Füssenern die Möglichkeit geben, etwas aufzubauen.

Matthias Matz

Meistgelesene Artikel

1649 Stunden im Einsatz

Reutte – Viel zu tun hatte die Freiwillige Feuerwehr Reutte im vergangenen Jahr. Das wurde bei der Generalversammlung der Wehr im Hotel „Goldener …
1649 Stunden im Einsatz

Arbeiten am Comeback

Füssen – Die Freien Demokraten von der FDP wollen im September zurück in den Bundestag. Der Kemptener Stephan Thomae als erfahrener Kandidat und der …
Arbeiten am Comeback

Erfreuliche Entwicklung

Füssen – Beim Thema „Sport“ ist sich die Runde beim ersten SPD-Stammtisch im neuen Jahr einig. Besonders gefällt den Teilnehmern in den …
Erfreuliche Entwicklung

Kommentare