Stadtwerke verlegen Leitungen in Weidachstraße

Straßen werden gesperrt

+
Ab dieser Stelle wird die Weidachstraße für den gesamten Verkehr gesperrt.

Füssen – Die südliche Luitpoldstraße ist am heutigen Samstag, 4. Juni, wegen Betonarbeiten an einem Neubau gesperrt. Die Umleitung wird entsprechend beschildert. Auch kommende Woche müssen sich die Füssener auf eine Straßensperrung einrichten.

Ab Montag, 6. Juni, bis Freitagabend, 10. Juni, ist die Weidachstraße ab Ende der Bebauung auf der Westseite bis zum Hotel Sommer komplett gesperrt. Das gibt jetzt die Stadtverwaltung bekannt.

Ab kommenden Montag verlegen die Stadtwerke Füssen zusammen mit Erdgas Schwaben und dem EWR neue Gas-, Strom- und Wasserleitungen in der Weidachstraße. Über das Wochenende wird die Straße wieder geöffnet, bevor sie von Montag, 13. Juni, bis Freitag, 17. Juni, erneut komplett gesperrt wird.

Da das Weidach in dieser Zeit für den Verkehr nur über die Hochstiftstraße erreichbar ist, wird sich dort wahrscheinlich das Verkehrsaufkommen verstärken. Dafür bat Bürgermeister Paul Iacob (SPD) um Verständnis. Um die Hochstiftstraße während der Bauarbeiten zu entlasten, hatte sich die Stadtverwaltung nach eigenen Angaben überlegt den Wegscheiderweg als weitere Zu- und Abfahrtsmöglichkeit zu öffnen.

Dieser ist jedoch schmal und im unteren Bereich unübersichtlich. Deshalb hat sich die Stadtverwaltung nach Absprache mit der Polizei aus Sicherheitsgründen dagegen entschieden. Eine weitere Möglichkeit wäre gewesen die Weidachstraße während der Bauarbeiten nur halbseitig zu sperren. Dann hätte man allerdings den Grünstreifen und den Fahrradweg ebenfalls aufreißen müssen. „Das würde statt 14 Tage einen ganzen Monat dauern“, erklärte Füssens Bürgermeister Paul Iacob (SPD). Und dann würde man in die Hochsaison hineingeraten. Deshalb habe man sich dafür entschieden die Arbeiten „kurz und kompakt durchzuziehen“, so Iacob. „Das ganze Verfahren ist günstiger.“

kb/kk

Meistgelesene Artikel

KU braucht neuen Klinik-Chef

Kaufbeuren/Ostallgäu – Dr. Philipp Ostwald, Chef der Ostallgäuer Krankenhäuser, wird seinen Vertrag mit dem Kommunalunternehmen (KU) nicht …
KU braucht neuen Klinik-Chef

Vermisste tot aufgefunden

Füssen - Die seit dem 29. November vermisste 76-jährige Frau ist tot. Ein Spaziergänger fand die Leiche der Frau am Samstagvormittag in einem Wald …
Vermisste tot aufgefunden

Besinnliches im Klosterhof

Füssen – Mit einer Einladung zur inneren Einkehr hat Füssens Tourismusdirektor Stefan Fredlmeier den Adventsmarkt im Klosterhof am vergangenen …
Besinnliches im Klosterhof

Kommentare