Kammerorchester überzeugt mit tollem Programm im Kaisersaal

Musikalischer Bogen

+
Serenade im Kaisersaal: Das Kammerorchester unter der Leitung von Gertraud Helmer entzückt das Publikum mit Solistin Julia Nösig.

Füssen – Mit seiner Sommerserenade im Kaisersaal des Klosters Sankt Mang präsentierte das Kammerorchester Füssen einmal mehr ein nicht nur musikalisch sehr abwechslungsreiches, sondern auch künstlerisch durchaus sehr ansprechendes Programm. 

Die rund 20 Musiker servierten den Zuhörern im proppevollen Saal unter der Leitung von Dirigentin Gertraud Helmer etwa eineinhalb Stunden lang vom Barock über die Romantik bis zu moderneren Klängen gefällige Unterhaltung. 

Unbestrittener Höhepunkt des Abends war aber sicherlich ein Solo der Österreicherin Julia Nösig mit einer heutzutage selten gespielten Oboe d´amore. Musikalisch bestens aufgelegt zeigten sich allerdings auch die anderen, zumeist nicht professionell auftretenden Interpreten des dennoch sehr niveauvollen Kammerorchesters. 

Demzufolge nahmen die Cellisten, Geiger, Kontrabassistin und Gabriele Kottermair am Cembalo die Besucher von Anfang an mit Georg Philipp Telemanns „Concerto G-Dur“ ganz in ihren Bann, mit dem sie dem Auditorium den Sommerabend sozusagen bis zur Zugabe inklusive versüßten. 

Im Zuge dessen erntete das Orchester noch vor der Pause mit dem berührenden „Konzert A-Dur für Oboe d´amore und Streicher“ von Johann Sebastian Bach besonders starken Beifall, bevor es danach modernere Töne anschlug. 

Ergreifende Atmosphäre 

Gustav Holsts „Brook Green Suite“ weckte dabei mit ergreifender Klangatmosphäre geradezu idyllische Assoziationen von intakten Naturlandschaften und sorgloser Sommerfrische. Und während die von Helmer engagiert sowie sehr souverän dirigierten Musiker nicht nur in diesem Stück ihre beeindruckende Darbietungskraft demonstrierten, lieferten sie mit den „Antiche Danze ed Arie“ von Ottorino Respighi ein beinahe hymnisches Finale, das die Zuhörer mit langem, lautem Applaus goutierten. Daher gab es denn auch eine Zugabe, die das phasenweise berückende Konzert in perfekter Manier abrundete.

lex

Meistgelesene Artikel

1649 Stunden im Einsatz

Reutte – Viel zu tun hatte die Freiwillige Feuerwehr Reutte im vergangenen Jahr. Das wurde bei der Generalversammlung der Wehr im Hotel „Goldener …
1649 Stunden im Einsatz

Arbeiten am Comeback

Füssen – Die Freien Demokraten von der FDP wollen im September zurück in den Bundestag. Der Kemptener Stephan Thomae als erfahrener Kandidat und der …
Arbeiten am Comeback

"Ein Segen für unser Land"

Füssen – Gegen persönlichen Egoismus und zunehmende Respektlosigkeit setzen die „Blaulichtorganisationen“ in Füssen und im Umland weiterhin ein …
"Ein Segen für unser Land"

Kommentare