Festival "vielsaitig" beginnt

Tango, Jazz, Pop und Kammermusik

+
Das Jourist Quartett vereint in „8 Tango Seasons“ die russische Seele mit den zündenden Rhythmen Südamerikas.

Füssen – Am kommenden Mittwoch, 24. August, beginnt das Kammermusikfestival „vielsaitig“ in Füssen. Bis zum Samstag, 3. September, wird ein buntes Programm aus Konzerten und Vorträgen angeboten, das heuer unter dem Motto „Zwischenräume“ steht.

Das Festival eröffnet traditionell das Verdi Quartett am Mittwoch, 24. August, um 20 Uhr im Kaisersaal des Barockklosters St. Mang. Was sind Zwischenräume? Der Veranstalter, das Kulturamt der Stadt Füssen, versteht darunter Bruchstellen und Leerräume, die Ideen und Innovationen zulassen.

Dieses Thema greift das Verdi-Quartett gleich bei der Eröffnung auf, indem es das Publikum vom Jugend- zum Spätwerk, von der Romantik zum Neutöner und zurück zur Klassik führt. Zusammen mit der Braschistin Madeleine Przybyl, dem Cellisten Alban Gerhardt und Hatem Nadim am Klavier trägt das Verdi Quartett am Dienstag, 30. August, um 20 Uhr „Die verklärte Nacht“ von Arnold Schönberg vor.

 „Born to be wild“ nennen Hille Perl und ihr Ensemble ihre Synthese aus Alter Musik und elektronischen Klängen, die sie am Samstag, 27. August, um 20 Uhr im Kaisersaal aufführen werden. Anschließend bewegen sich Alban Gerhardt und der Pianist Matthias Kirschnereit am Mittwoch, 31. August, um 20 Uhr im Kaisersaal „Zwischen den Zeiten“.

Aus der Begegnung mit Claude Debussy, Alberto Ginastera, Max Reger, Leoš Janácek und Dmitrij Schostakowitsch schaffen sie ein Kaleidoskop der anderen Moderne.

Zypern trifft auf Japan

Zuvor am Freitag, 26. August, um 20 Uhr beschreibt der zypriotische Wahl-Füssener Nikolas Kyriakou im Zusammenspiel mit seinem japanischen Kollegen Takeo Sato die musikalische Wandlungen, die man auf der Reise von Japan nach Zypern wahrnehmen kann.

 Interkontinental geht es auch beim Jourist Quartett am Freitag, 2. September, um 20 Uhr im Kaisersaal zu, wenn russischer und argentinischer Tango in einem Raum zusammenkommen. Zuvor lotet Twana Rodes & Band am Donnerstag, 25. August, um 20 Uhr im Kaisersaal die Berührungspunkte zwischen Jazz und Pop aus.

Mit der „Erklärung einiger Dinge“ gelingt Saad Thamir und seinem Ensemble am Donnerstag, 1. September, um 20 Uhr im Kaisersaal schließlich die Überwindung der Gegensätze von Orient und Okzident. Der gebürtige Iraker hat Friedensgedichte bekannter Literaten in eine Musik gefasst, die Elemente der Klassik und des Jazz mit traditionellen Gesängen arabischer Frauen und den Maqamat des Nahen Ostens verknüpft.

Führungen, Vorträge, Meisterklassen, Teestundenkonzerte und der Treffpunkt Geigenbau runden das Festivalprogramm ab. Mehr Informationen zum Programm finden Interessierte im Internet unter www.festival-vielsaitig.fuessen.de. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Tourist Information Füssen (Kaiser-Maximilian-Platz 1) unter der Telefonnummer 08362/93 850.

Meistgelesene Artikel

Soldatenglück und Gottes Segen

Schwangau – Für rund 200 Soldaten des Gebirgsaufklärungsbataillons 230 aus der Füssener Allgäu-Kaserne dürfte die Zeit des Frierens in wenigen Tagen …
Soldatenglück und Gottes Segen

KU braucht neuen Klinik-Chef

Kaufbeuren/Ostallgäu – Dr. Philipp Ostwald, Chef der Ostallgäuer Krankenhäuser, wird seinen Vertrag mit dem Kommunalunternehmen (KU) nicht …
KU braucht neuen Klinik-Chef

Vermisste tot aufgefunden

Füssen - Die seit dem 29. November vermisste 76-jährige Frau ist tot. Ein Spaziergänger fand die Leiche der Frau am Samstagvormittag in einem Wald …
Vermisste tot aufgefunden

Kommentare