Ein bleibendes Dokument

Seit vergangener Woche hat Marktgemeinde Reutte den 15. Ehrenzeichenträger seit der Schaffung dieser Auszeichnung 1988 in ihren Reihen. Mit dem Historiker und verdienten Sportfunktionär Dr. phil. Richard Lipp wurde eine der bekanntesten Persönlichkeiten im Außerfern und weit darüber hinaus ausgezeichnet.

Bürgermeister Helmut Wiesenegg hob in seiner Laudatio das große ehrenamtliche Engagement Lipps für die Gesellschaft hervor. Der Ausgezeichnete war unter vielem anderem Gründungsmitglied des Museumsvereins Außerfern, Präsident des SV Reutte und verwaltet das Archiv des Marktes Reutte. Er publizierte als Historiker eine ganze Reihe an Büchern mit regionalen und überregionalen Bezug. Neben der Ehrennadel des Tiroler Kulturwerks in Würdigung seiner Leistungen im Tiroler Chronikwesen und der Verdienstmedaille des Landes Tirol ist Lipp Träger weiterer unzähliger Tiroler Auszeichnungen. Ohne die Leistungen solcher honorigen Persönlichkeiten, so Wiesenegg weiter, in die sich Dr. Lipp nun einreihe, und die auch als Person ein bleibendes Dokument sein werden, würde Reutte als Mittelpunkt des Bezirkes mit seiner Wirtschaftskraft, seinen Arbeitsplätzen und Innovationen nicht den aktuellen hohen Stellenwert darstellen. In seiner Dankadresse bemängelte Dr. Lipp den Egoismus als Zeichen der Zeit und meinte weiter "Wer nicht zur Mitarbeit und zu Veränderungen in der Gesellschaft bereit ist, wird auch das verlieren, das er liebt". Eingehend auf seine Arbeit als Historiker weit über die Grenzen Reuttes hinaus und Autor vieler Festschriften und Bücher verwies er auf das viele Interessante, das er im Rahmen seiner Tätigkeiten zu Tage befördern konnte - "auch wenn dies manche als nutzlose Spinnerei gesehen haben".

Meistgelesene Artikel

Neue Ideen

Pfronten – Für frischen Wind beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Pfronten im Pfarrheim St. Nikolaus sorgten jetzt die Geistlichen Andreas …
Neue Ideen

"Es geht uns ums Prinzip"

Füssen/Landkreis – Der Tierschutzverein Füssen und Umgebung kommt nicht zur Ruhe.
"Es geht uns ums Prinzip"

"Irgendjemand steuert das"

Füssen – Die erste Sitzung des Stadtrates hat noch nicht einmal stattgefunden, da erlebt die Stadtpolitik bereits ihren ersten Eklat im neuen Jahr.
"Irgendjemand steuert das"

Kommentare