Stadtratswahl: Metzger will wieder

Die Kandidaten der Bürger für Füssen posieren vor historischer Kulisse: Sie schicken erneut Dr. Martin Metzger (Mitte hinten) als Spitzenkandidat in die Stadtratswahl im kommenden März. Foto: privat

Füssen – Die Wählergruppe Bürger für Füssen hat bei ihrer jüngsten Versammlung im Hotel Hirsch nicht nur einen neuen Vorstand gewählt, sondern auch ihren Spitzenkandidaten benannt – und der vermag zu überraschen: Dr. Martin Metzger bewirbt sich an Listenplatz 1 für einen Sitz im Stadtrat. 

Dr. Martin Metzger will es noch einmal wissen: Er erklärte sich für die Übernahme des Spitzenplatzes bereit, da sich seine beruflichen und persönlichen Belastungen, wegen denen er vergangenes Jahr freiwillig aus dem Stadtrat ausschied, mittlerweile reduziert hätten. Nicht mehr auf der Liste steht Metzgers Nachfolger Dr. Christoph Böhm, der heuer wieder für die CSU kandidiert – „in Absprache mit Bürger für Füssen“, betont die Wählergruppe. Der Wechsel sei Ausdruck einer nunmehr guten Zusammenarbeit beider Gruppierungen, so Böhm, der seit 30 Jahren CSU-Mitglied ist. Böhm war in diesem Zuge im Dezember von seinem Posten als Vorsitzender der BfF zurückgetreten. Zu seiner Nachfolgerin kürten die Mitglieder Angelika Flierl, 2. Vorsitzende ist Dr. Elke Fritsch, Schriftführerin Dr. Renate Berger, Kassiererin Christine Ranke, Beisitzer sind Eberhard Wetzel und Pierre Chaubert. Außerdem änderte die Versammlung auf Antrag von Dr. Metzger die Satzung. Neuwahlen wird es fortan alle fünf Jahre geben.

Offen für Listenverbindung

Abschließend besprach die Versammlung ihr Wahlprogramm. Schwerpunkte seien ein kostengünstiges Verkehrskonzept mit Bewahrung des Freyberggartens, Unterstützung des ortsansässigen Einzelhandels, För- derung eines umweltverträglichen Fremdenverkehrs, Vermarktung des neuen Gewerbegebietes, Sparsamkeit bei neuen städtischen Projekten, Entwicklung einer Stadt für Kinder, Erwerbstätige und Senioren sowie die Bewahrung und Pflege der historischen Innenstadt. Eine Listenverbindung für die Wahl sei mit den Grünen und der FDP/UBL möglich, so Dr. Metzger, konkrete Absprachen bestünden jedoch noch nicht. kb

Meistgelesene Artikel

Neue Ideen

Pfronten – Für frischen Wind beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Pfronten im Pfarrheim St. Nikolaus sorgten jetzt die Geistlichen Andreas …
Neue Ideen

Die "Talschlampe" und der "Cousin"

Füssen – Ob Schweizer Militärfahrrad, XL-Mountainbike oder Bergabrad: Bei ihrer eintägigen Schau haben Hannes Zacherl und Albert Müller, Betreiber …
Die "Talschlampe" und der "Cousin"

Zu wenig Konkretes

Füssen – Die öffentlichen Bekanntmachungen der Tagesordnung des Füssener Bauausschusses sind in der Vergangenheit nicht konkret genug gewesen.
Zu wenig Konkretes

Kommentare