Mittelschule Pfronten feiert ihr 40-jähriges Bestehen

Zum Jubiläum passt selbst das Wetter

+
Der Physiksaal der Mittelschule ist beim Jubiläumsfest ein oft besuchter Ort.

Pfronten – Selbst Petrus hatte jetzt zur Feier des 40-jährigen Bestehens der Mittelschule Pfronten ein Einsehen und bescherte dem Geburtstagskind herrliches Sommerwetter. So ging das Fest reibungslos über die Bühne und die Besucher konnten alle Attraktionen, auch im Außenbereich und im Schulhof, nutzen.

40 Jahre ist es mittlerweile her, dass in Pfronten die damals neue Zentralschule entstand. Im Rahmen der Schulreform in den 1970er Jahren wurden die beiden Außenstellen Weißbach und Kappel (es gab dort tatsächlich einmal Extra-Schulgebäude)geschlossen und durch einen modernen, großen Neubau in Pfronten-Ried ersetzt. Das alte Schulgebäude in Kappel existiert bis heute noch, ist mittlerweile aber in Privatbesitz. Am Platz der Grundschule in Pfronten-Weißbach steht heute der katholische Kindergarten. Das alte Schulgebäude wurde schließlich Anfang der 1980er Jahre abgerissen.

Mittelschule Pfronten feiert 40. Geburtstag

Was viele jüngere Pfrontener heute gar nicht mehr wissen, wurde im Eingangsbereich der Schule auf drei Wandtafeln aufgearbeitet und dargestellt. So konnten sich die Besucher anhand alter Zeitungsausschnitten über die Geschichte der Schule informieren. Blick hinter Kulissen Im Rahmen des Jubiläums-Schulfestes konnten sich die Besucher im ganzen Schulgebäude bewegen, wo die Schüler der einzelnen Jahrgänge Stationen aufgebaut hatten, an denen auf die Gäste dann Attraktionen warteten.

Kaffee und Kuchen

 So gab es beispielsweise eine viel besuchte Station, an der die Teilnehmer mit einem Ball Konservendosen umgeschossen werfen mussten. An einer anderen Station konnte eine komplette Modelleisenbahn, die die Pfrontener Schüler mit viel Liebe zum Detail zuvor selbst aufgebaut hatten, bewundert werden. Außerdem gab eine Tombola und im Physiksaal der Lehreinrichtung wurden chemische- und physikalische Versuche von den Schülern vorgeführt.

Für die musikalische Gestaltung des Festes sorgte Herbert Wiedeman von der Musikschule Pfronten. Im Hof der Mittelschule wurde unterdessen außerdem Kaffee und selbstgebackener Kuchen verkauft, so dass keiner der zahlreichen Gäste nach der abwechslungsreichen Jubiläumsfeier hungrig den Heimweg antreten musste. So war es an diesem sommerlichen Nachmittag ein rundum gelungenes Schulfest in Pfronten, dessen Erlös für die Neugestaltung des Schulhofs verwendet werden soll, wie Schulleiterin Gerlinde Briechle in ihrer Begrüßungsrede betonte.

Ralph Finger

Meistgelesene Artikel

Besinnliches im Klosterhof

Füssen – Mit einer Einladung zur inneren Einkehr hat Füssens Tourismusdirektor Stefan Fredlmeier den Adventsmarkt im Klosterhof am vergangenen …
Besinnliches im Klosterhof

Neues Programm für Silvester

Füssen – Anders als in den Jahren zuvor wird die Silvesterparty 2016 auf dem Gelände des Festspielhauses Füssen gefeiert. Wie Hartmut Heinz, Direktor …
Neues Programm für Silvester

Lief der Verkauf des Festspielhauses rechtmäßig ab?

Füssen – Das Drama um das Festspielhaus Füssen schien beendet zu sein. Nun tut sich ein neuer Akt auf: Einer der Kaufinteressenten, die Lens AG, …
Lief der Verkauf des Festspielhauses rechtmäßig ab?

Kommentare