Erfolgreiches Jahr

Auf der Hauptversammlung der Reutte Holding AG hat der Präsident und Vorsitzende des Aufsichtsrats Helmut Wiesenegg den Konzernabschluss dem Aufsichtsrat vorgelegt. So weise das Unternehmen laut Wiesenegg im Geschäftsjahr 2010/2011 eine Bilanzsumme von 173 Millionen Euro auf. Das sei der erfolgreichste Konzernabschluss seit der Gründung der damaligen Elektrizitätswerke Reutte vor 111 Jahren.

So sind nach Wieseneggs Angaben unter dem Dach der Reutte Holding AG, deren Alleineigentümer die Marktgemeinde Reutte ist, verschiedene Firmen und zahlreiche Beteiligungen vereint, die regional, national und auch international wirtschaftlich tätigt sind. Das Unternehmen beschäftige insgesamt 451 Mitarbeiter. Dabei habe man das Anlagevermögen von 75 Millionen Euro im Jahr 1998 auf 131,8 Millionen Euro vergrößert. Auch die Betriebsleistung des gesamten Unternehmens sei von 56 Millionen Euro auf 118 Millionen Euro gestiegen. Während 1998 noch 26 Auszubildende beschäftigt wurden, bilde das Unternehmen jetzt 62 Lehrlinge aus und sei damit der zweitgrößte Arbeitgeber im Bezirk Reutte. In den letzten Jahren gelang es laut Wiesenegg dem Unternehmen den „Ausverkauf“ der EWR Gruppe zu verhindern. Außerdem kaufte es unter anderem viele Grundstücke, schuf die Landesmusikschule, erwarb den Tirolerhof und zusätzliche Wasserkraftwerke, die zudem ausgebaut wurden. Dadurch verbesserten sie auch die Infrastruktur der Marktgemeinde. Aufgrund dieser Entwicklung hat das Unternehmen laut Wiesenegg 4,4 Millionen Euro an die Marktgemeinde ausgeschüttet und eine zusätzliche Gebrauchsabgabe von 1,2 Millionen Euro an die Gemeinde ausgezahlt. Ende vergangenen Jahres hat Wiesenegg seine Funktion als Aufsichtsrat der Reutte Holding AG und damit auch sein Amt als Präsident des Aufsichtsrates niedergelegt. Deshalb werde es nach seinen Angaben zu keiner Aufstockung im Aufsichtsrat kommen. Er dankte allen, die mit ihm in den letzten Jahren das Unternehmen vorangebracht haben. Besonders stolz sei er, dass nun auch externe Fachkräfte im Aufsichtsrat säßen.

Meistgelesene Artikel

Neue Ideen

Pfronten – Für frischen Wind beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Pfronten im Pfarrheim St. Nikolaus sorgten jetzt die Geistlichen Andreas …
Neue Ideen

Auszeichnung für die Besten

Füssen – Zum 30. Mal zeichnete die Stadt Füssen und die Interessengemeinschaft Füssener Sportvereine (IFS) am Freitagabend beim alljährlichen …
Auszeichnung für die Besten

Eine vorsichtige Kalkulation

Nesselwang – Weniger Einnaben, geringere Schlüsselzuweisungen und gestiegene Kosten: 2017 wird wohl ein nicht so gutes Wirtschaftsjahr für die …
Eine vorsichtige Kalkulation

Kommentare