Erste Bezirkshauptfrau Tirols

Hohen Respekt vor dessen als Bezirkshauptmann geleisteten Arbeit zeigte Landeshauptmann Günter Platter beim Besuch in Reutte. Dr. Dietmar Schennach tritt nach neun Jahren im Außerfern das Amt des stellvertretenden Landesamtsdirektors im Landhaus in Innsbruck an.

Die Nachfolgerin Katharina Schall, bisher seine Stellvertreterin, folgt als neue und erste Bezirkshauptfrau Tirols. Zur Verabschiedung von Dr. Schennach und der Einführung von Schall bedankte sich der Landeshauptmann im Rahmen eines Pressegesprächs bei Schennach für dessen Augenmaß in allen Entscheidungen die er während seiner neunjährigen Tätigkeit getroffen hat: "Der Bezirk Reutte braucht eine starke Persönlichkeit und die ist in ihrer Person vorhanden". Die 35 jährige Magistra Katharina Schall habe in den vergangenen Jahren Entscheidungskraft und Führungsqualitäten gezeigt, die sie für dieses Amt zukünftig auch brauchen wird. "Außerdem genießt sie im Bezirk Außerfern eine hohe Wertschätzung" so Platter. Dr. Schennach zog eine positive Bilanz seiner Tätigkeit: „Es war nicht immer leicht und die Jahre mit Magistra Schall haben mich manche Dinge doch in anderem Licht sehen lassen und meine Denkweise beeinflusst". Für seine Nachfolgerin war die Berufung in dieses Amt keine Selbstverständlichkeit, umso mehr freue sie sich darüber: "Wir waren ein gutes Team, haben in den verschiedensten Situationen gemeinsam entschieden und ich danke meinem Vorgänger sowie dem Landeshauptmann für das mir entgegengebrachte Vertrauen".

Meistgelesene Artikel

Neue Ideen

Pfronten – Für frischen Wind beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Pfronten im Pfarrheim St. Nikolaus sorgten jetzt die Geistlichen Andreas …
Neue Ideen

"Irgendjemand steuert das"

Füssen – Die erste Sitzung des Stadtrates hat noch nicht einmal stattgefunden, da erlebt die Stadtpolitik bereits ihren ersten Eklat im neuen Jahr.
"Irgendjemand steuert das"

Die "Talschlampe" und der "Cousin"

Füssen – Ob Schweizer Militärfahrrad, XL-Mountainbike oder Bergabrad: Bei ihrer eintägigen Schau haben Hannes Zacherl und Albert Müller, Betreiber …
Die "Talschlampe" und der "Cousin"

Kommentare