Mit dem Handbike durch Colorado

+
Felix Brunner nimmt mit seinem Handbike rasant eine Kurve auf dem Collarbone Trail in den Hartman Rocks. Fotos: Simon Toplak

Hopfen – Ob mit dem Handbike über die Alpen oder auf dem Monoski ins Tal: Felix Brunner geht gerne an seine Grenzen. Vor fünf Jahren hatte er einen schweren Unfall. Jetzt tourte er als erster europäischer Rollifahrer durch Colorado, um zu testen wie Rollifahrer hier Aktivurlaub machen können.

„Es war super, ich bin begeistert zurückgekommen“, grinst Felix Brunner. Offroad- und Downhillbiken, Rafting und Kajak fahren: Drei Wochen lang war der Hopferauer zusammen mit seinem Fotografen in den amerikanischen Bike Parks unterwegs und hat Aktivsportarten für Rollstuhlfahrer getestet. Aber nicht ausschließlich: Auch sein Fotograf setzte sich in Crested Butte in ein vierrädriges Downhill-Bike und lieferte sich mit Brunner ein Rennen. „Das hat super viel Spaß gemacht“, so Brunner. 

Der Bike Park Crested Butte war zugleich sein „Highlight“. Denn hier bietet das Adaptive Sports Center, ein Behindertensportzentrum, zahlreiche Aktivitäten an. Menschen mit Handicap können hier neben Downhill- und Offroadbiken auch reiten, Eisklettern oder snowboarden. Rafting probierte Brunner dann auf dem Gunnison River aus. Festgeschnallt in einer Sitzschale konnte der Ostallgäuer mitpaddeln. Anders wäre das nicht möglich gewesen. Da er durch seine Behinderung keine Oberkörperstabilität hat, hätte eine Welle genügt und er wäre ins Wasser gefallen. „Was aber auch nicht das Riesenproblem gewesen wäre. Ich kann schwimmen.“ 

Weiter ging es in den Trestle Bike Park, in die Grand Junction und nach Salida. Besonders fasziniert war der Ostallgäuer vom schlagartigen Umbruch der Vegetation zwischen Vail und Moab. Vail liegt auf einem Hochplateau mit „Schwarzwaldhügeln“. Anschließend „fährst du eine Stunde und dann fängt die Wüste an“, erklärt Brunner. 

Aber nicht nur die Natur und der Sport haben den jungen Mann begeistert, sondern auch die Einstellung der US-Amerikaner. Ihnen sei „es egal woher du kommst, Hauptsache du hast Spaß. In denen drei Wochen hat mich kein einziger gefragt, was ich für eine Behinderung habe“, so Brunner. In en USA seien Behinderte selbstverständlich. In Deutschland hingegen funktioniere die Inklusion „meines Erachtens sehr, sehr schlecht.“ Es gehöre eben viel mehr dazu, als Behinderte in eine normale Schulklasse zu integrieren. 

Zu schmal für Handbikes 

Auch Offroadbiken hätte er so in Europa nicht machen können. In den wenigen Bike Parks wäre er mit seinem 85 Zentimeter breiten Handbike oft nicht durchgekommen. Doch hier sieht er auch eine Chance, gerade für das Allgäu. Denn Skigebiete könnten im Sommer – wie in Amerika – zu Bike Parks werden. Um die Strecken zu bauen, „braucht man nur Dreck“, so Brunner. 

Der Rollstuhlsport an sich sei in Deutschland aber „sehr begrenzt“, was „schade ist“. „Du kommst in die Rehazentren und dort wird eine Sportart angeboten – Basketball. Das ist das Manko, warum so wenig Rollstuhlfahrer Outdoorsportarten machen.“ Daneben fehle es gerade beim Offroadbiken an den passenden Rollstühlen. Auch hier ist Brunner Pionier. Denn sein Handbike ist eine Spezialanfertigung aus den USA. Es hat vorne zwei Räder und hinten eines. Anders wäre er nicht über die Alpen gekommen. „Ich werde oft als Extremsportler dargestellt. Das finde ich aber nicht. Die Leistung liegt nicht darin, dass ich über die Alpen gekommen bin, sondern, dass ich es einfach gemacht habe. Ich bin stolz darauf ein Vorreiter zu sein”, so Brunner.    Katharina Knoll

Meistgelesene Artikel

Neue Ideen

Pfronten – Für frischen Wind beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Pfronten im Pfarrheim St. Nikolaus sorgten jetzt die Geistlichen Andreas …
Neue Ideen

"Irgendjemand steuert das"

Füssen – Die erste Sitzung des Stadtrates hat noch nicht einmal stattgefunden, da erlebt die Stadtpolitik bereits ihren ersten Eklat im neuen Jahr.
"Irgendjemand steuert das"

"Es geht uns ums Prinzip"

Füssen/Landkreis – Der Tierschutzverein Füssen und Umgebung kommt nicht zur Ruhe.
"Es geht uns ums Prinzip"

Kommentare