Die Fachklinik Enzensberg wird mit einem Qualitätssiegel ausgezeichnet

Die Qualität stimmt am Enzensberg

+
Martina Gräfen-Werr, Auditorin (v.l.), Susanne Haiber, Auditorin, Dr. Klaus Klimczyk, Dr. Jürgen Schmidt, Dr. Astrid Werner, Bärbel Greschner, Katja Wiedhopf, Gabi Raß, Hans Achatz, Petra Keller, Stefan Linder, Dr. Ulrich Steller, Stefanie Broussard von der Fachklinik Enzensberg freuen sich über das Qualitätssiegel.

Hopfen – Die Patienten der m&i-Fachklinik Enzensberg befinden sich medizinisch, therapeutisch und pflegerisch in guten Händen. Das hat jetzt die Bewertung der qualitätsmanagement-basierten Tagesarbeit durch ein externes, neutrales Zertifizierungs-Unternehmen bestätigt.

Bereits zum zweiten Mal musste sich die m&i-Fachklinik Enzensberg der Qualitätsbewertung nach dem sogenanntes Q-Reha-Verfahren der Firma ZeQ AG stellen. Diese externe Überprüfung ist seit mehreren Jahren gesetzlich vorgeschrieben. Zwei Tage lang hatte sich die Fachklinik Enzensberg den Anforderungen der sogenannten DIN EN ISO 9001:2008-Norm gestellt und mit Bravour bestanden. 

Dabei legte die Auditorin einen besonderen Augenmerk auf die Abläufe und Verfahrensweisen in der Klinik, unter anderem auf die Bereiche Patienten- und Mitarbeiterorientierung, Sicherheit im Krankenhaus, Prozessorientierung, Informationswesen, Krankenhausführung und Qualitätsmanagement, Pflege, betriebliches Gesundheitsmanagement und Hygiene. „Für unsere Klinik und unsere Mitarbeiter ist es von großer Bedeutung, dieses Siegel bekommen zu haben“, betont der kaufmännische Direktor der Fachklinik, Hans Achatz. Dies sei die erneute Bestätigung der guten Arbeit der Mitarbeiter und auch eine Eigenkontrolle, um den Patienten eine medizinische Versorgung auf höchstem Qualitätsniveau anbieten zu können, so Achatz weiter. 

Ausruhen auf den Lorbeeren werde man sich nicht, sagt die Qualitätsmanagementbeauftragte der Fachklinik Enzensberg, Katja Wiedhopf, und nimmt bereits neue Ziele ins Visier. „Nach der Zertifizierung ist vor der Zertifizierung. Wir werden weiterhin an der Weiterentwicklung und kontinuierlichen Verbesserung der Prozesse zum Wohle der Patienten arbeiten“, so Wiedhopf. Die Fachklinik Enzensberg ist eine Klinik für Spezialisierte Akutmedizin und Medizinische Rehabilitation. Sie verfügt über die Fachbereiche Orthopädie/ Unfallchirurgie, Neurologie/ Neuropsychologie, Innere Medizin und Psychosomatik, über ein Interdisziplinäres Schmerzzentrum sowie eine geriatrische Abteilung und eine Spezialabteilung für Reha/Case Management Support. 

Außerdem besitzt die m&i-Fachklinik Enzensberg eine Gehschule für Beinamputierte. Die Fachklinik Enzensberg gehört zu der m&i-Klinikgruppe Enzensberg, die in Deutschland acht Fachkliniken und zwei ambulante Rehabilitationszentren betreibt. Mehr Infos finden Interessierte im Internet unter www.fachklinik-enzensberg.de.

kb

Meistgelesene Artikel

Neue Ideen

Pfronten – Für frischen Wind beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Pfronten im Pfarrheim St. Nikolaus sorgten jetzt die Geistlichen Andreas …
Neue Ideen

Eine vorsichtige Kalkulation

Nesselwang – Weniger Einnaben, geringere Schlüsselzuweisungen und gestiegene Kosten: 2017 wird wohl ein nicht so gutes Wirtschaftsjahr für die …
Eine vorsichtige Kalkulation

"Ein Segen für unser Land"

Füssen – Gegen persönlichen Egoismus und zunehmende Respektlosigkeit setzen die „Blaulichtorganisationen“ in Füssen und im Umland weiterhin ein …
"Ein Segen für unser Land"

Kommentare