Füssen ehrt seine Sportler

Bürgermeister Paul Iacob (links) und Sportbeauftragter Markus Gmeiner (rechts) gratulieren Tennistrainer Michael Weber (zweiter v.l.) und Langläufer Omar Rona zur Auszeichnung als Trainer und Sportler des Jahres 2011. Foto: lex

169 aktive Sportler, Trainer und Betreuer hat kürzlich die Interessengemeinschaft Füssener Sportvereine (IFS) unter dem Vorsitz von Karin Ketterl mit Gedenkmünzen in Gold, Silber und Bronze bei der 25. Sportlerehrung im großen Veranstaltungssaal der Sparkasse Allgäu ausgezeichnet. Ketterl ehrte dabei besonders den erstmalig gewürdigten Sportler des Jahres 2011 im Jugendbereich, Markus Schweinberg, den Sportler des Jahres, Omar Rona, sowie den Trainer des vergangenen Jahres, Michael Weber.

Als ein Highlight dieser von Claudia Sommer, Robert Maul und Max Kinker musikalisch umrahmten Jubiläumsveranstaltung erwies sich neben verschiedenen Grußworten wie zum Beispiel vom Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Allgäu, Manfred Kreisle, und von Füssens Bürgermeister Paul Iacob auch die Moderation von Martin Harbauer. Nach seiner offiziellen Eröffnung des „Sport-Champions-Treff 2011“ mit einem Text von Joachim Ringelnatzs, gefiel er später während der Vorstellung der Geehrten im Duett mit dem Sportbeauftragten der Stadt, Markus Gmeiner. Hierbei fühlte sich die Zuschauer phasenweise an das frühere Kommentatorenduo Gerd Delling und Günter Netzer im Fernsehen erinnert. Gmeiner und Ketterl bereiteten anschließend 18 Füssener Sportvereinen eine besondere Freude, indem sie ihnen den von der Stadt im Rahmen der jährlichen Sportförderung gewährten Zuschuss in Höhe von 33 800 Euro überreichten. Die IFS händigte den Vereine außerdem eine Spende von der Sparkasse Allgäu in Höhe von 12 850 Euro „zur Förderung der Jugendarbeit“ aus wie Ketterl anerkennend bemerkte und hinzufügte: „Vielen Dank an die Sparkasse und den Bürgermeister, die für den Sport immer ein offenes Ohr haben.“ Iacob unterstrich dann auch, dass „der Sport immer wieder konsequent in Füssen gefördert“ worden sei und die Stadt weiterhin bemüht sei, „dem Sport alle Möglichkeiten für eine gute Zukunft zu bieten.“ Wie sehr sich „großes Engagement“, für das Kreisle die versammelten Sportler lobte, rentieren könne, wurde anschließend deutlich. Harbauer und Gmeiner baten insgesamt 91 mit Bronze-, 61 mit Silber- sowie 17 mit Goldmedaillen ausgezeichnete Winter- und Sommersportler zu sich, wo sie Ketterl und Iacob unter großem Beifall mit Plaketten sowie Urkunden ehrten. Den Höhepunkt der „hervorragenden Leistungen“, wie Kreisle erklärte, stellten an diesem Abend jedoch die Einzelehrungen dar. Dabei wurde Markus Schweinberg vom Skiclub Füssen in Abwesenheit mit einem Pokal als Sportler des Jahres 2011 im Jugendbereich ausgezeichnet. Auch der Langläufer Omar Rona wurde für seine letztjährige Teilnahme bei den Asienspielen in Kasachstan, bei denen er für Afghanistan an den Start ging, zum Sportler des Jahres 2011 gekürt. Großen Applaus erntete Michael Weber vom Tennis-Turnier-Club Füssen. Schließlich hat Weber als Trainer des Jahres 2011 mit seinem Engagement letztendlich unterstrichen, was die Vorsitzende der IFS zuvor in ihrer Laudatio anmerkte hatte: „Keine Stunde, die man mit Sport verbringt, ist eine verlorene.“

Meistgelesene Artikel

Neue Ideen

Pfronten – Für frischen Wind beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Pfronten im Pfarrheim St. Nikolaus sorgten jetzt die Geistlichen Andreas …
Neue Ideen

Eine vorsichtige Kalkulation

Nesselwang – Weniger Einnaben, geringere Schlüsselzuweisungen und gestiegene Kosten: 2017 wird wohl ein nicht so gutes Wirtschaftsjahr für die …
Eine vorsichtige Kalkulation

Die "Talschlampe" und der "Cousin"

Füssen – Ob Schweizer Militärfahrrad, XL-Mountainbike oder Bergabrad: Bei ihrer eintägigen Schau haben Hannes Zacherl und Albert Müller, Betreiber …
Die "Talschlampe" und der "Cousin"

Kommentare