Füssen leuchtet

Füssens Altstadt wird bunt

+
Die Feuershow am Stadtbrunnen kommt gut beim Publikum an.

Füssen –  „Füssen leuchtet“ kam gut an. Wie der Zweite Vorsitzende der Werbegemeinschaft, Holger Höhne, erklärte, „ist die Nachhaltigkeit gegeben. Wir werden auch im nächsten Jahr wieder zu diesem besonderen Abend mit kunstvoller Beleuchtung in den Gassen und in der Reichenstraße einladen.“

Nach dem 5:1-Heimsieg „seines“ Fußballclubs über den VfB Durach rundete FC-Fan Peter Rettenegger die nächsten 90 Minuten des Freitagabends mit einem Spaziergang durch die stimmungsvoll beleuchteten Altstadtgassen ab. Er war „mit Anhang“ unterwegs und die kleine Gruppe fand, dass die Füssener Werbegemeinschaft „gute Ideen auch richtig gut“ umgesetzt hat. Dem pflichtet Ulrich Schwerdtfeger bei, der ebenfalls in Begleitung hier einen Bummel machte und sich die Zeit nahm, den in Blau- und Rottönen getauchten Brunnen mit der Statue des Heiligen Magnus zu bewundern. 

Ihren Aufenthalt am Brotmarkt genoss ein Ehepaar aus Interlaken bei einem Glas Wein am Stehtisch nahe dem „Weltladen“. Susanne und Peter Willi haben als Urlauber zwei Wochen Füssen gebucht und auf diese besondere Attraktion besonders gewartet. Ihr Abendausflug begann in einem Lokal mit einem guten Essen. „Dann sind wir vier zum Geigenbauerbrunnen gegangen. Die Kinder waren vom Feuerschlucker fasziniert“, so Susanne Willi. 

Licht und Musik 

Zum dritten Mal hat die Werbegemeinschaft Füssen ins „Leuchtende Füssen“ eingeladen. Vor den Geschäften und kunstvoll illuminierten historischen Mauern kam es immer wieder zum lockeren Kontakt. „Wir haben alles dafür getan, damit man sich orientieren kann, denn in dieser Nacht gab es ein abwechslungsreiches Programm“, blickt Holger Höhne auf die Veranstaltung zurück. Der Zweite Vorsitzende der Werbegemeinschaft bedauerte, dass sich „an dieser Freitagnacht nicht alle Mitglieder beteiligt hatten“. 

Tatkräftig mitgemischt hatte schon bei den Vorbereitungen Alexander Mayerhofer, der am Abend vor dem Event zum Ersten Vorsitzenden der Werbegemeinschaft gewählt wurde, die derzeit rund 80 Mitglieder zählt. In dieser Gemeinschaft ist nicht nur der Einzelhandel, sondern auch die Gastronomie vertreten. Höhne ergänzt erfreut: „Wir sind auch von Nicht-Mitgliedern toll unterstützt worden.“ 

Zum Abschluss des aus Veranstalter- und Besuchersicht gelungenen Abends mit dem Hauptsponsor EWR erklang die gefühlvolle Stimme von Siegfried Heer. Ein super Live-Auftritt, wie aus dem Publikumskreis am Stadtbrunnen zu hören war. Stunden zuvor begeisterte die Besucher im voll besetzten „Sonnengarten“ die Band von Brigitte und Richard Dill, die Gäste auch zum Tanzen bewegte. cf

Meistgelesene Artikel

Neue Ideen

Pfronten – Für frischen Wind beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Pfronten im Pfarrheim St. Nikolaus sorgten jetzt die Geistlichen Andreas …
Neue Ideen

Eine vorsichtige Kalkulation

Nesselwang – Weniger Einnaben, geringere Schlüsselzuweisungen und gestiegene Kosten: 2017 wird wohl ein nicht so gutes Wirtschaftsjahr für die …
Eine vorsichtige Kalkulation

1649 Stunden im Einsatz

Reutte – Viel zu tun hatte die Freiwillige Feuerwehr Reutte im vergangenen Jahr. Das wurde bei der Generalversammlung der Wehr im Hotel „Goldener …
1649 Stunden im Einsatz

Kommentare