Füssen in Volksfeststimmung

Auch das Kettenkarussell dreht sich wieder auf dem Volksfestplatz. Foto: prs

Zum traditionellen Bieranstich am Schrannenplatz am vergangenen Mittwoch, anlässlich der Eröffnung des Volkfestes 2011, hatten sich zahlreiche Schaulustige eingefunden. Das Vierergespann mit dem Fasswagen der Brauerei Kaltenberg erwies sich für die Touristen als reizvolles Fotomotiv. Beim Bieranstich konnte Bürgermeister Paul Iacob nach wenigen gezielten Schlägen verkünden: „O'zapft is“ und der frische Gerstensaft floss in die Gläser, die Reimar Schmitt von der Brauerei Kaltenberg schier aus den Händen gerissen wurden, denn es gab Freibier. Schließlich ist Freibier die beliebteste Marke.

Pünktlich gegen 18 Uhr setzte sich dann der Zug durch die Stadt hinaus zum Festplatz in Bewegung. Begleitet von der Harmoniemusik, Mitgliedern des Trachtenvereins, den Böllerschützen und weiterer Vereine marschierten die Teilnehmer bei strahlender Sonne hinaus zum Festplatz. Im Festzelt der Festwirt-Familie Krämmer spielten zum Auftakt die „Wertachtaler Musikanten“ auf und sorgten für gute Stimmung. Donnerwetter am Abend Weniger gute Stimmung zeigte sich nach kurzer Zeit am immer dunkler werdenden Himmel. Der aufkommende Sturm und heftige Regengüsse vertrieben die Festbesucher weg von den Schaustellern hinein ins Zelt. Mit einem bunten musikalischen Programm macht die „Musikkapelle Schwangau“ heute Abend gute Laune. Morgen, Freitag gibt’s ein musikalisches „Donnerweda“ und großes Feuerwerk am Abend. Mit „Live Time“ geht es in den Samstagabend und zum Festausklang am Sonntag, spielt Alleinunterhalter „Roland“ beim Frühschoppen.

Meistgelesene Artikel

Neue Ideen

Pfronten – Für frischen Wind beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Pfronten im Pfarrheim St. Nikolaus sorgten jetzt die Geistlichen Andreas …
Neue Ideen

Eine vorsichtige Kalkulation

Nesselwang – Weniger Einnaben, geringere Schlüsselzuweisungen und gestiegene Kosten: 2017 wird wohl ein nicht so gutes Wirtschaftsjahr für die …
Eine vorsichtige Kalkulation

"Irgendjemand steuert das"

Füssen – Die erste Sitzung des Stadtrates hat noch nicht einmal stattgefunden, da erlebt die Stadtpolitik bereits ihren ersten Eklat im neuen Jahr.
"Irgendjemand steuert das"

Kommentare