Geld für Instrumente

Einen symbolischen Scheck über 1000 Euro, Erlös eines Benefizkonzertes im Fürstensaal von St. Mang, hat jetzt an Bürgermeister Paul Iacob, der kraft Amtes Vorsitzender der Sing- und Musikschule, entgegen genommen. „Dieser Betrag ist zweckgebunden für Leihinstrumente oder Reparaturen von Instrumenten, die sehr kostspielig sind" erklärte dazu Robert Maul, Leiter der Musikschule.

Und John Arthur Westerdoll, Lehrer an der Schule, ergänzte: „Die Eltern der Kinder sind oftmals nicht in der Lage, diese Kosten zu tragen". Im Rahmen der Scheckübergabe bedankte sich Maul bei allen Mitwirkenden für ihr Engagement. Dazu gehörten Wolfgang Berger und Josef Seidl, Roland Kurz und Friedrich Schweiger sowie seine Lehrerkollegin Magdalena Simm und das Kulturamt. Sie alle hatten bei der Planung und Aufführung des „Septett op. 20“ von Ludwig van Beethoven mitgeholfen. Nur durch solche Aktionen und größere aber auch kleinere Spenden können größere Anschaffungen „außer der Reihe" geschultert werden. Die Leistungen der Gemeinden finanzieren in der Hauptsache den laufenden Betrieb während eines Schuljahres. Rund 350 Schüler Bürgermeister Iacob bedankte sich bei den beiden Musikern, die ebenfalls zum Ensemble gehört hatten und betonte in diesem Zusammenhang die Wichtigkeit dieser ehrenamtliche Hilfe zur Selbsthilfe. Im aktuellen Schuljahr werden an der Sing- und Musikschule Füssen wieder rund 350 Schüler von 20 studierten Lehrkräften unterrichtet. In über 170 Unterrichtsstunden pro Woche erhalten Kinder und Jugendliche im Alter von 18 Monaten bis etwa 20 Jahren in den musikalischen Grundfächern, dem Instrumentalunterricht und diverser Ensemblearbeit ihre Ausbildung. Bei den monatlich stattfindenden Vorspielabenden, beim Solistenkonzert und etlichen anderen Gelegenheiten, können sich Eltern, Angehörige und die Öffentlichkeit ein Bild von der Arbeit dort machen.

Meistgelesene Artikel

Eine vorsichtige Kalkulation

Nesselwang – Weniger Einnaben, geringere Schlüsselzuweisungen und gestiegene Kosten: 2017 wird wohl ein nicht so gutes Wirtschaftsjahr für die …
Eine vorsichtige Kalkulation

1649 Stunden im Einsatz

Reutte – Viel zu tun hatte die Freiwillige Feuerwehr Reutte im vergangenen Jahr. Das wurde bei der Generalversammlung der Wehr im Hotel „Goldener …
1649 Stunden im Einsatz

Arbeiten am Comeback

Füssen – Die Freien Demokraten von der FDP wollen im September zurück in den Bundestag. Der Kemptener Stephan Thomae als erfahrener Kandidat und der …
Arbeiten am Comeback

Kommentare