Maximilian-Ritter sind beim Oktoberfestzug dabei

Auf Werbetour

+
Helmut Huttenloher als Kaiser Maximilian I. von Habsburg und Emilia Agnes Huttenloher als Kaiserin Bianca Maria Sforza reiten in Begleitung der Ritter und ihrer Hofdamen beim Oktoberfestzug durch die Maximilianstraße.

München/Füssen – Für die Stadt Füssen gehen die „Kaiser Maximilian Ritter zu Füssen e. V.“ auch heuer auf große Werbetour nach München.

Am morgigen Sonntag, 18. September, wird der Füssener Verein wie seit 2002 mit Kaiser Maximilian I. von Habsburg (Helmut Huttenloher) und der Kaiserin Bianca Maria Sforza (Emilia Agnes Huttenloher), mit Fanfaren- und Trommelzug, den Foetibus-Rittern und Füssener Consort beim Oktoberfestzug vertreten sein. Das Kaiserpaar wird auf den beiden Shirehorse mit einem Stockmaß von ca. 1,95 Metern wohl kaum zu übersehen sein.

Darüber hinaus wird der Fanfarenzug laut Huttenloher mit einem Ausstoß von 103 Dezibel wohl auch nicht zu überhören sein. Nach dem Zug wird um ca. 15 Uhr in der Augustiner-Festhalle ein großer Werbeauftritt erfolgen.

Die „Kaiser Maximilian Ritter“ mit der Zugnummer 46 a+b werden am Sonntag, 18. September, von 10 bis 12 Uhr in der ARD (Liveübertragung) zu sehen sein. Abends wird der Festzug von 19 Uhr bis 21.15 Uhr in voller Länge im Bayerischen Fernsehen übertragen. Als Livestream ist der Beitrag auch in der ARD-Mediathek während der kommenden vier Wochen abrufbar.

red

Meistgelesene Artikel

KU braucht neuen Klinik-Chef

Kaufbeuren/Ostallgäu – Dr. Philipp Ostwald, Chef der Ostallgäuer Krankenhäuser, wird seinen Vertrag mit dem Kommunalunternehmen (KU) nicht …
KU braucht neuen Klinik-Chef

Vermisste tot aufgefunden

Füssen - Die seit dem 29. November vermisste 76-jährige Frau ist tot. Ein Spaziergänger fand die Leiche der Frau am Samstagvormittag in einem Wald …
Vermisste tot aufgefunden

Aller guten Dinge sind drei

Füssen – Im dritten Anlauf hat sich der Stadtrat auf den Bau eines neuen Kindergartens in der Dr.-Enzinger-Straße geeinigt. Bei drei Gegenstimmen …
Aller guten Dinge sind drei

Kommentare