Grünes Licht

200 Seiten an Vorschriften und Gutachten waren notwendig, um an dem im Sommer als Badesee bei Gästen wie Ein- heimischen sehr beliebten Urisee in der Marktgemeinde Reutte vier neue Plattformen am westlichen Eingang und dem Nordufer im Ausmaß von 3,50 m x 6 m installieren zu dürfen. Gemeindevorstand Dietmar Koler verschaffte seinem Frust über diese Tatsache bei der offiziellen Übergabe an die Bevölkerung Luft.

„Nach einer fast halbjährigen Odyssee durch die verschiedenen natur- und wasserrechtlichen Instanzen haben wir endlich grünes Licht für diese Plattformen bekommen - jetzt, wo die Badesaison bald vorüber ist", so sein Kommentar. „Der Politik wird immer wieder vorgeworfen zu langsam zu arbeiten, die Tatsachen jedoch beweisen, dass uns die Behörden immer wieder ausgebremst haben", so Reuttes Bürgermeister Helmut Wiesenegg. Und er freut sich trotzdem, dass sich der mühsame Weg letztendlich gelohnt hat.

Meistgelesene Artikel

Neue Ideen

Pfronten – Für frischen Wind beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Pfronten im Pfarrheim St. Nikolaus sorgten jetzt die Geistlichen Andreas …
Neue Ideen

Eine vorsichtige Kalkulation

Nesselwang – Weniger Einnaben, geringere Schlüsselzuweisungen und gestiegene Kosten: 2017 wird wohl ein nicht so gutes Wirtschaftsjahr für die …
Eine vorsichtige Kalkulation

"Es geht uns ums Prinzip"

Füssen/Landkreis – Der Tierschutzverein Füssen und Umgebung kommt nicht zur Ruhe.
"Es geht uns ums Prinzip"

Kommentare