Trotz schlechten Wetters kommen viele Besucher nach Reutte

Marktfest kommt gut an

+
Der Reuttener Untermarkt steht voll im Zeichen der Familien. Jung und Alt hatten hier ihren Spaß.

Reutte – Trotz Regens haben sich viele Außerferner am Samstag nach Reutte zum Marktfest aufgemacht. „Unser Ziel, das Marktfest von Beginn an zu einem Event für die ganze Familie und zum gesellschaftlichen Höhepunkt zu machen, haben wir erreicht”, sagte Alexander Wasle, stellvertretender Obmann des Vereins „Reutte gestalten“.

Für alle, Verein, Wirte, Sponsoren war das Fest eine Herausforderung, nachdem es 2014 aus verschiedenen Gründen ausgefallen war. Auch 2015 stand lange Zeit „in den Sternen“, ob es überhaupt stattfinden kann. Für Reuttes Bürgermeister Alois Oberer, der zugleich auch Obmann des Vereins ist, war ein erneuter Ausfall des Festes nicht vorstellbar. 

Er schwor nach längeren Diskussionen alle Mitstreiter darauf ein, aktiv zu werden – und der Erfolg gab ihm Recht. „Selbst der Regen am späteren Abend tat dem Fest keinen Abbruch, woran man sieht, dass die Außerferner beim Feiern immer dabei sind, egal wie das Wetter ist“, stellte Wasle schmunzelnd fest. Neben einem breiten Kinderprogramm mit Hüpfburg und einem Kletterturm, wurde eine Schießbude und einen „Hau-den-Lukas-Stand” aufgebaut. 

Daneben gab es jede Menge Livemusik. Blas- und Volksmusik war hier genauso zu hören wie Oldies und Rockmusik. Ein Tanzboden lud die Besucher zum Mittanzen bei den Volkstänzen ein. Abends war dann große Party am BTV-Parkplatz angesagt. Man werde versuchen, das Fest in den kommenden Jahren noch wetterfester zu machen und es zu einem fixen Event im Sommerprogramm zu installieren, erklärte Wasle. 

„Nun gilt es, allen Beteiligten, angefangen bei den Sponsoren, den Wirten und den verschiedenen Vereinen für ihr Engagement einen Dank abzustatten“, betonte der Obmannstellvertreter. Er fügte hinzu: „Natürlich ist ein Fest in diesem Ausmaß auch eine finanzielle Herausforderung für alle und, um es in derselben Qualität fortzusetzen, müssen manche Dinge neu überdacht werden.” Auf jeden Fall kann man den Protagonisten für ihre Hartnäckigkeit das Fest durchzuführen danken und sich wie Wasle auf das Fest im kommenden Jahr freuen.

ed

Meistgelesene Artikel

Eine vorsichtige Kalkulation

Nesselwang – Weniger Einnaben, geringere Schlüsselzuweisungen und gestiegene Kosten: 2017 wird wohl ein nicht so gutes Wirtschaftsjahr für die …
Eine vorsichtige Kalkulation

1649 Stunden im Einsatz

Reutte – Viel zu tun hatte die Freiwillige Feuerwehr Reutte im vergangenen Jahr. Das wurde bei der Generalversammlung der Wehr im Hotel „Goldener …
1649 Stunden im Einsatz

Arbeiten am Comeback

Füssen – Die Freien Demokraten von der FDP wollen im September zurück in den Bundestag. Der Kemptener Stephan Thomae als erfahrener Kandidat und der …
Arbeiten am Comeback

Kommentare