Zahl der Selbstständigen steigt und steigt

Mehr Gründer

+
Patrick Schwarz aus Berwang ist einer der ersten, die bisher in diesem Jahr den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt haben.

Reutte/Berwang – Insgesamt 101 Personen haben im vergangenen Jahr im Bezirk Reutte den Schritt in die Selbstständigkeit gemacht und damit ihr eigenes Unternehmen gegründet.

„Es freut mich sehr, so viele neue Unternehmer im Bezirk begrüßen zu können“, freut sich Michael Baldauf, Bezirksobmann der Wirtschaftskammer (WK) Reutte. „Das sind genau gleich viele Neugründungen wie im Jahr 2013. Aus wirtschaftlicher Sicht war das vergangene Jahr alles andere als einfach, umso erfreulicher ist die konstante Entwicklung bei den Gründerzahlen“, erklärte Baldauf. 

Dass die heimische Wirtschaft im Außerfern immer weiblicher wird, zeigt sich auch in der geschlechtsspezifischen Auswertung der Gründungsstatistik 2014: Mit einem Anteil von 51,2 Prozent sind Tirols Gründerinnen weiter auf dem Vormarsch. Was aber motiviert die neuen Unternehmer im Bezirk Reutte dazu, sich selbstständig zu machen? „64 Prozent geben an, dass für sie die freie Zeiteinteilung und Lebensgestaltung im Vordergrund gestanden sind. Auch wollen sie das Ausmaß an Verantwortung, das sie als Angestellter zu tragen hatten, im eigenen Unternehmen einbringen“, weiß der WK-Bezirksobmann zu berichten. 

Patrick Schwarz ist einer der ersten, der in diesem Jahr den Schritt in die berufliche Selbständigkeit setzte. Der junge Mann aus Berwang arbeitet mit technischen Planungsbüros zusammen und erstellt vorwiegend Rennzeichnungen von Maschinenbauteilen.

kb

Meistgelesene Artikel

1649 Stunden im Einsatz

Reutte – Viel zu tun hatte die Freiwillige Feuerwehr Reutte im vergangenen Jahr. Das wurde bei der Generalversammlung der Wehr im Hotel „Goldener …
1649 Stunden im Einsatz

Arbeiten am Comeback

Füssen – Die Freien Demokraten von der FDP wollen im September zurück in den Bundestag. Der Kemptener Stephan Thomae als erfahrener Kandidat und der …
Arbeiten am Comeback

"Ein Segen für unser Land"

Füssen – Gegen persönlichen Egoismus und zunehmende Respektlosigkeit setzen die „Blaulichtorganisationen“ in Füssen und im Umland weiterhin ein …
"Ein Segen für unser Land"

Kommentare