Kaiserliche Feier

Kulturamtsleiter Thomas Riedmiller (v.l.), Ausstellungsleiter Rainhard Riepertinger und 2. Bürgermeisterin Ursula Lax schneiden die Kaisertorte an. Foto: Schuster

Mit bunten Lichtern, Musik und einer kaiserlichen Torte hat die Werbegemeinschaft am vergangenen Samstag die lange Einkaufs- und Kulturnacht veranstaltet. Bis spät Abends hatten zahlreiche Geschäfte in der Altstadt geöffnet. Klaus Keller, Kopf der Werbegemeinschaft, nutzte die Gelegenheit, um sich am Abend vor dem letzten Tag der Landesausstellung bei deren Machern zu bedanken.

Lange hatte es gedauert, bis es endlich soweit war mit der Landesausstellung in Füssen, ließ Keller die Geschichte des Großereignisses Revuepassieren. Drei Bürgermeister waren darin involviert. Unter Dr. Paul Wengert begann die Geschichte, sein Nachfolger Christian Gangl hatte dafür viel zu planen bis das jetzige Stadtoberhaupt, Paul Iacob sie eröffnen konnte. Die meiste Arbeit habe aber sicherlich Kulturamstleiter Thomas Riedmiller gehabt, dem Keller besonderen Dank aussprach. Dem Ausstellungsleiter Rainhard Riepertinger vom veranstaltenden Haus der Bayerischen Geschichte übergab Keller als Dankeschön eine Tasche mit Füssener Erinnerungsstücken. Ein bisschen Eigenlob verkniff sich Keller nicht – 20000 Euro haben die Geschäftstreibenden für die Bewerbung der Landesausstellung ausgegeben „So viel wie nie zuvor“. Die geschätzten 80000 Besucher seien schließlich „Werbeträger, die nach draußen gehen und sicher positiv berichtet haben.“ Zu den Aufwändungen zählte auch die „Party“ am Samstag. Zu deren Anlass schnitten Riedmiller und Riepertinger zusammen mit Füssens 2. Bürgermeisterin Ursula Lax im Beisein des Kaiserpaares vom Kaiserverein auch eine Kaisertorte an, die Christoph Würkert vom Stadtcafé extra hergestellt hatte. Zum Rahmenprogramm des Festes zählten auch Einlagen der Trommler des Kaiservereins, ein Salut der Böllerschützen und auch Musik, die aus zahlreichen Läden zu hören war, vom Hiphop bis zum Swing. Das trübeWetter trug dabei zur Lichtstimmung in der Altstadt bei, hunderte von tellergroßen „Teelichtern“, die die Fußgängerzone säumten in ein warmes Licht. Die Landesausstellung hatte bis 22 Uhr zum Sonderpreis geöffnet.

Meistgelesene Artikel

Neue Ideen

Pfronten – Für frischen Wind beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Pfronten im Pfarrheim St. Nikolaus sorgten jetzt die Geistlichen Andreas …
Neue Ideen

Eine vorsichtige Kalkulation

Nesselwang – Weniger Einnaben, geringere Schlüsselzuweisungen und gestiegene Kosten: 2017 wird wohl ein nicht so gutes Wirtschaftsjahr für die …
Eine vorsichtige Kalkulation

"Irgendjemand steuert das"

Füssen – Die erste Sitzung des Stadtrates hat noch nicht einmal stattgefunden, da erlebt die Stadtpolitik bereits ihren ersten Eklat im neuen Jahr.
"Irgendjemand steuert das"

Kommentare