Festspielhaus Füssen: Investoren stellen sich vor

Die Hauptgesellschafter

+
Hauptgesellschafter Jan Dieter Leuze aus Konstanz.

Füssen – Jan D. Leuze und Manfred Rietzler sind die neuen Hauptgesellschafter des Festspielhaus Füssen. Zusammen mit ihrem Geschäftspartner Henrik Peter Mayer haben sie nun das Füssener Veranstaltungshaus gekauft. Im Kreisbote stellen sich Leuze und Rietzler nun vor.

Der neue Hauptgesellschafter des Festspielhaus Füssen ist Jan D. Leuze. Der 55-jährige Konstanzer ist in eine Textilunternehmensdynastie hineingeboren. Mit diesem Erbe beteiligt er sich nach eigenen Angaben seit bereits 20 Jahren in verschiedenen Unternehmen. 

Anfang der 1990er Jahre war er als Freiberufler im Vertrieb und später im Auftrag der Treuhandanstalt für die Privatisierung in den neuen Bundesländern zuständig. 

Unternehmen beraten 

1992 wurde ihm eine verantwortliche Position bei einem österreichischen Geldinstitut angeboten. 

Anschließend war er in der Schweiz als CEO in einer Treuhandgesellschaft mit den Schwerpunkten Unternehmensberatung und Beteiligungen tätig. Leuze kann nach eigenen Angaben auf viele erfolgreiche Sanierungen in seinem unternehmerischen Schaffen zurückblicken und nimmt die Herausforderung mit dem Kauf des Festspielhaus Füssen daher mit großer Freude an.

Neuer Hauptgesellschafter Manfred Rietzler

Jan D. Leuze ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Neben dem Konstanzer ist auch der gebürtige Marktoberdorfer Manfred Rietzler neuer Hauptgesellschafter des Füssener Veranstaltungshauses. Der 55-Jährige arbeitet nach eigenen Angaben für mehrere Unternehmen als Investor, Vorsitzender und Stratege. Er gründete mehrere Unternehmen im Bereich High-Tech mit den Schwerpunkten Sicherheit, Smart Cards, RFID, Computer Vision, Photo Voltaic und Energy Storage mit mehr als 300 weltweiten Patenten und Patentanmeldungen. 

Zudem war Rietzler ab dem Jahr 2001 am Aufbau der Smartrac Group, die ein weltweit führendes Unternehmen in der Entwicklung und Herstellung von RFID-Transpondern ist, beteiligt. Mit diesem ging er 2006 beim Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse an die Börse.

Seit 2011 ist er Mitglied des Aufsichtsrates der Gesellschaft der Smartrac Group. Manfred Rietzler ist nach eigenen Angaben Experte für die strategische Geschäftsanalyse und -planung, zudem ist er im Produktdesign und -management im Bereich Informationstechnologie vertreten. Hotel geplant Auch im nationalen und internationalen Projektmanagement ist der gebürtige Marktoberdorfer immer wieder tätig. 

Zuletzt plante Manfred Rietzler ab 2014 gemeinsam mit dem Bauunternehmer Gerhard Breher den Bau des Vier-Sterne-Hotels mit dem Namen „Weitblick“ in Marktoberdorf, das mit seinem Konzept für eine vielfältige Gastronomie sowie für Festgesellschaften, Wellness, Tagungen und für Familien geeignet sein und so über den üblichen Standard eines Business-Hotels hinausgehen soll. Das Hotel wird voraussichtlich 2018 fertiggestellt.

kb

Meistgelesene Artikel

"Ich finde das einfach frech"

Füssen – Zuerst Wirthensohn, jetzt Schlichtling: Auch der Abschleppdienst hat sich nicht an alle Vorschriften des Bebauungsplans gehalten, die im …
"Ich finde das einfach frech"

"Sind zutiefst erschüttert"

Füssen/Kempten – Cro, Rea Garvey, Sarah Connor – das Staraufgebot beim diesjährige „Königswinkel Open Air“ am Festspielhaus war groß. Im kommenden …
"Sind zutiefst erschüttert"

Holz aus der Region – Pellets für die Region

Ruderatshofen – Holzpellets haben in der letzten Zeit mehr und mehr an Bedeutung gewonnen. Nicht zuletzt durch die ständig steigenden Heizöl und …
Holz aus der Region – Pellets für die Region

Kommentare