Konzertgesellschaft "Neuschwanstein-Konzerte" hat neuen Geschäftsführer

Huber löst Waldmann ab

+
Eine besondere Atmosphäre bietet der Sängersaal für die Neuschwanstein-Konzerte. Wann hier das nächste Konzert der Reihe über die Bühne gehen wird, ist aber noch unklar.

Ostallgäu – Manfred Huber hat die Geschäftsführung der Konzertgesellschaft „Neuschwanstein-Konzerte“ von Michaela Waldmann übernommen. Das gibt jetzt das Landratsamt Ostallgäu bekannt. Ein konkreter Termin zur Wiederaufnahme der Konzertreihe ist aber noch nicht abzusehen.

Über viele Jahre haben die Schlosskonzerte Musikliebhaber aus nah und fern nach Hohenschwangau gelockt: Die Mischung aus der Atmosphäre der Prunkräume auf Neuschwanstein sowie der hochklassigen Musik machte die Konzertreihe für viele zu einem Fixpunkt im kulturellen Kalender. Nun soll die Unterbrechung laut dem neuen Geschäftsführer Manfred Huber dazu genutzt werden, die „Konzertreihe mit professioneller Unterstützung neu auszurichten und unter Berücksichtigung der komplexen Rahmenbedingungen auf eine solide finanzielle Grundlage zu stellen“.

Die hohen Sicherheitsanforderungen seien dabei, ebenso wie die konservatorischen Belange, als Voraussetzung für die Weiterführung der Konzerte zu beachten, so Huber. Noch nicht absehbar sei, wann die Konzertreihe fortgesetzt werden kann. Hierzu und zur Neuausrichtung der Schlosskonzerte gebe es noch Gesprächsbedarf mit der Bayerischen Schlösser- und Seenverwaltung, so das Landratsamt Ostallgäu.

Im Jahr 2018 beginnen die Innenrenovierungsarbeiten der Prunkräume. Der neue Geschäftsführer Manfred Huber fungierte bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand vor zwei Jahren als Hauptamts- und Personalleiter im Landratsamt Ostallgäu. Er blickt dabei auch auf eine Vielzahl von Organisationsaufgaben zurück. Dazu gehörte auch die Organisation von Veranstaltungen.

Reicher Erfahrungsschatz 

Neben den Erfahrungen, die er bei der verantwortlichen Leitung des Informations- und Kommunikationsbereichs im Landratsamt sammelte, ist er aufgrund seiner zehnjährigen Revisortätigkeit bei den Landkreisgemeinden ebenso mit der kommunalen Finanzwirtschaft vertraut. „Manfred Huber ist mit seinem reichen Erfahrungsschatz und seinem beruflichen Hintergrund die ideale Besetzung für diesen Posten“, sagte Landrätin und Vorsitzende Maria Rita Zinnecker (CSU), die bei der jüngsten Mitgliederversammlung der Konzertgesellschaft Neuschwanstein die scheidende Geschäftsführerin Michaela Waldmann verabschiedete.

Waldmann, die das Amt aus Zeitgründen abgibt, habe in den vergangenen Jahren intensiv für die Konzertreihe gearbeitet und dafür gebühre ihr „großer Dank“, so Zinnecker.

kb

Meistgelesene Artikel

Soldatenglück und Gottes Segen

Schwangau – Für rund 200 Soldaten des Gebirgsaufklärungsbataillons 230 aus der Füssener Allgäu-Kaserne dürfte die Zeit des Frierens in wenigen Tagen …
Soldatenglück und Gottes Segen

Vermisste tot aufgefunden

Füssen - Die seit dem 29. November vermisste 76-jährige Frau ist tot. Ein Spaziergänger fand die Leiche der Frau am Samstagvormittag in einem Wald …
Vermisste tot aufgefunden

KU braucht neuen Klinik-Chef

Kaufbeuren/Ostallgäu – Dr. Philipp Ostwald, Chef der Ostallgäuer Krankenhäuser, wird seinen Vertrag mit dem Kommunalunternehmen (KU) nicht …
KU braucht neuen Klinik-Chef

Kommentare