Mangelhafte Meldemoral

Die diesjährige Hauptversammlung des TSV Trauchgau im Gasthof Post war besser besucht als im letzten Jahr. Ein wesentlicher Bestandteil des Abends war den Ehrungen bzw. dem Ehrenamt gewidmet. In seinem Bericht erwähnte Vorstand Max Etschmann, dass der Verein unter seinen 892 Mitgliedern 17 lizensierte Übungsleiter stellt.

In seinem Rückblick der Arbeitseinsatz beim Bau des Geräteraumes sowie der neue Kugelstoßring, wo Max Etschmann sen. den Löwenanteil an Arbeit geleistet hat und dringend durchgeführte Sanierungsmaßnahmen am Fußballplatz. Bemängelt wurde von der Vorstandschaft die Meldemoral der Mitglieder. Bei Nutzung der Sportangebote solle man doch auch bitte dem Verein beitreten. Die Jahresgebühr von 32.- Euro auf den Monat gerechnet, sei doch wahrlich nicht hoch. Nach dem Bericht des Vorstandes erfolgte die Entlastung des Kassiers, durchgeführt von Herbert Singer, Altbürgermeister und Ehrenmitglied. Er nahm dies auch zum Anlass der Vorstandschaft für ihre umfassenden Aufgaben den Dank stellvertretend für die Mitglieder auszusprechen. Im Anschluß daran folgten die einzelnen Berichte des Kassiers (Werner Heizmann), Schriftführers (Paul Höldrich), der Spartenleiter wie Ski alpin (Daniel Schön), Langlauf (Max Scholz - entschuldigt), Leichtathletik (Willi Helmer), Rasenkraftsport (Michael Straub), Stockschützen (Sascha Pfeiffer), Fußball (Herbert Borst, Turnhallenbetrieb (Susanne Etschmann) und Tennis (Josef Gunkel). Erwähnenswert: Im Tennis, die U18 Juniorinnen wurden auf Anhieb in der Bezirksklasse Vizemeister. Im Kleinfeld belegten sie in der Kreisklasse 1 den 3.Platz. Beim Einzelturnier gab es einen Sieg von Julia Fanta beim Ranglistenturnier Sonthofen Open 2008. Bei den Fußballern belegte die erste Mannschaft den 8. Platz und die Reserve den 6. Platz, es nahmen insgesamt 8 Nachwuchsmannschaften an den Punktspielen teil; die C-Jugend schaffte die Meisterschaft. Im Rasenkraftsport holten die Werfer in der vergangenen Saison 4 deutsche, 18 süddeutsche sowie 19 bayerische Meistertitel. Die Bundesligamannschaft der Frauen belegte den 3. Platz. In der Werferleichtathletik konnten zwei internationale österreichische Titel errungen werden. Der TSV richtete einen U 18+23 Länderwettkampf Bayern-Österreich-Schweiz im Hammerwerfen aus. Ein fester Bestandteil jeder Versammlung sind die Ehrungen langjähriger Mitglieder. Max Etschmann zeichnete aus für 40 Jahre Ulrich Auer, Matthias Bihler, Robert Krug, Wilhelm Lang, Heide Merle, Kurt Neumeier, Andrea und Martin Niklas, Ingrid Pfeiffer, Gerhard Schnöll, Anneliese Schön, Rosemarie Sieber, Gerhard und Rainer Weise und Karl Wagner. Für 50 Jahre Inge Singer. Für 60 Jahre Stefan Bader, Hans Schauer, Erwin Paintinger und Josef Pfeiffer. Für 70 Jahre Adolf Auer und Max Strauß. Anläßlich des 80-jährigen Bestehens des TSV Trauchgaus beschloß die Vorstandschaft Mitglieder die sich besonders im Verein verdienten gemacht haben als Ehrenmitglieder auszuzeichnen. Insgesamt bedeutete dies, 186 Jahre Ehrenamt verteilt auf 7 Mitglieder. Ausgezeichnet wurden Xaver Driendl (31 Jahre ehrenaWilhmtliche Tätigkeit), Josef Gunkel (20 Jahre), Willi Helmer (33 Jahre), Heide Merle (21 Jahre), Robert Pawlat (34 Jahre), Michael Straub (30 Jahre) und Stefan Vilgis (17 Jahre).

Meistgelesene Artikel

Neue Ideen

Pfronten – Für frischen Wind beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Pfronten im Pfarrheim St. Nikolaus sorgten jetzt die Geistlichen Andreas …
Neue Ideen

Eine vorsichtige Kalkulation

Nesselwang – Weniger Einnaben, geringere Schlüsselzuweisungen und gestiegene Kosten: 2017 wird wohl ein nicht so gutes Wirtschaftsjahr für die …
Eine vorsichtige Kalkulation

"Irgendjemand steuert das"

Füssen – Die erste Sitzung des Stadtrates hat noch nicht einmal stattgefunden, da erlebt die Stadtpolitik bereits ihren ersten Eklat im neuen Jahr.
"Irgendjemand steuert das"

Kommentare