"Mein Platz ist hier"

Bürgermeister Paul Iacob (links) und Tourismusdirektor Stefan Fredlmeier unterzeichnen den neuen Vertrag. Foto: privat

Um fünf weitere Jahre hat Tourismusdirektor Stefan Fredlmeier seinen Vertrag mit der Stadt Füssen verlängert. Am Freitag unterzeichneten er und Bürgermeister Paul Iacob das Papier. Das Stadtoberhaupt lobte das „bewundernswerte Engagement“ Fredlmeiers. Der stellte klar: „Mein Platz ist hier“.

Gar keine Diskussion habe es im Verwaltungsrat bei der Frage gegeben, ob man Stefan Fredlmeier einen neuen Vertrag anbieten wolle, berichtete Iacob, Vorsitzender des Gremiums. „Er hat uns bei unserer Initiative, Qualität in diese Stadt zu bringen, unterstützt“. Fredlmeier habe zudem mitgeholfen, das Allgäu als Marke zu etablieren, wodurch auch Füssen sein Profil geschärft habe. Der alte und neue Chef von Füssen Tourismus und Marketing selbst bezeichnete die Zusammenarbeit mit der Stadt als angenehm und vertrauensvoll. In der Lechstadt gebe es engagierte Leistungsträger, zudem biete auch das touristische Produkt Füssen „einzigartige Möglichkeiten, wie kein anderer Ort im Allgäu“. Fredlmeier kam vor rund zweieinhalb Jahren nach Füssen, sein jetziger Dreijahresvertrag endet im Sommer, dann tritt der neue in Kraft. Die gesundheitstouristische Aufwertung Bad Faulenbachs und die Einführung des Lechwegs seien die größten Aufgaben, die heuer vor ihm liegen, gab Stefan Fredlmeier an.

Meistgelesene Artikel

Neue Ideen

Pfronten – Für frischen Wind beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Pfronten im Pfarrheim St. Nikolaus sorgten jetzt die Geistlichen Andreas …
Neue Ideen

Eine vorsichtige Kalkulation

Nesselwang – Weniger Einnaben, geringere Schlüsselzuweisungen und gestiegene Kosten: 2017 wird wohl ein nicht so gutes Wirtschaftsjahr für die …
Eine vorsichtige Kalkulation

1649 Stunden im Einsatz

Reutte – Viel zu tun hatte die Freiwillige Feuerwehr Reutte im vergangenen Jahr. Das wurde bei der Generalversammlung der Wehr im Hotel „Goldener …
1649 Stunden im Einsatz

Kommentare