Der Meister der Bachtrompete

Von

OLIVER SOMMER, Hopfen am See – Er gilt als der König der Bachtrompete und feiert mit seinem Instrument als Solist weltweite Erfolge. Nebenher engagiert sich Dirceu Braz aber auch für die Straßenkinder seiner brasilianischen Heimat Mogi das Cruzes. Unter dem Motto „Ein Backstein für Brasilien“ stand dann auch das Benefizkonzert in der Fachklinik Enzensberg, wo Braz gemeinsam mit dem Pianisten Alexander Ehrhardt spielte und aus seinem Buch las. Zusammen mit Ehrhardt ist Braz momentan im Süddeutschen Raum unterwegs für einen guten Zweck. Mogi Fonds e.V. nennt sich die Hilfsorganisation, die der Brasilianer gegründet hat und die sich um die Straßenkinder in seiner Heimat Mogi das Cruzes kümmert. Seit 20 Jahren hilft und fördert Braz nun die Not leidenden Straßenkinder. Immer wieder gibt der als „King of Bachtrompete“ bezeichnete Solist, der nebenbei auch Komponiert und Bücher schreibt, Konzerte wie dieses in der Fachklinik, um sein Publikum mit seinem Können zu unterhalten und für den guten Zweck zu sammeln. Dabei kam Dirceu Braz nur durch einen Unfall dazu, die Musik professionell zu betreiben, wie er während des ungewöhnlichen Konzerts erzählte. Eigentlich habe er Pilot werden wollen, doch ein schlecht verheilter Beinbruch hielt ihn am Boden und er begann mit Begeisterung die Trompete zu spielen. "Ozean des Lebens" Wieviel Talent Braz für die Bachtrompete, die wegen ihrer Form und Größe auffällt, mitbringt, zeigte er dann anschaulich mit Werken von Händel, dessen Wassermusik (das Pendant zur Feuerwerksmusik) er in höchsten und leisen Tönen ebenso gekonnt spielte wie Bach oder Vejvanovsky. Und zwischendrin, in Ermangelung einer Orgel, durfte sein Co Alexander Ehrhardt auch mal Solo ein Stück bestreiten, ehe Braz dann aus seinem Buch „Im Ozean des Lebens“ las und zum Meditieren anregt. Wo sonst hat man schon erlebt, dass der Musiker sich und sein Werk hintanstellt und dem Publikum die Gelegenheit gibt, mal in sich zu gehen für ein paar Minuten. Mit bewegenden Gedanken und natürlich seinem Trompetenspiel entführte Braz mal eben in eine andere Welt. Was an diesem Konzertabend aber perfekt passte. Wer Dirceu Braz am Enzensberg verpasst hat, kann ihn im März und April erleben, Braz spielt am 14. März in St. Ulrich in Seeg und am 4.April in St. Nikolaus in Pfronten. Weitere Informationen gibt es unter braz-trompete@hotmail.de.

Meistgelesene Artikel

Auszeichnung für die Besten

Füssen – Zum 30. Mal zeichnete die Stadt Füssen und die Interessengemeinschaft Füssener Sportvereine (IFS) am Freitagabend beim alljährlichen …
Auszeichnung für die Besten

Signale ernst nehmen

Füssen – Die Fälle, in denen sich Täter sexuell an Kindern vergehen, sind leicht rückläufig.
Signale ernst nehmen

Neue Ideen

Pfronten – Für frischen Wind beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Pfronten im Pfarrheim St. Nikolaus sorgten jetzt die Geistlichen Andreas …
Neue Ideen

Kommentare