Feneberg-Gruppe übernimmt Eder

Aus Eder wird Sinz

+
Auch die Eder-Filiale am Schrannenplatz gehört ab heute zur Landbäckerei Sinz.

Füssen/Kempten – Die Bäckerei „Meister Eder`s Backstub`n“ ist ab dem 1. Oktober Teil der Kemptener Feneberg-Gruppe. Alle fünf Filialen in werden in das Filialnetz der Landbäckerei Sinz integriert. Die Läden sollen aber zunächst weiter unter dem Namen „Meister Eder`s Backstub`n“ geführt werden.

Alle Arbeitsplätze im Verkauf sollen erhalten bleiben, teilten beide Unternehmen dem Kreisbote mit. Inhaber Rudolf Eder steht demnach selbst in Gesprächen mit der Feneberg-Gruppe und wird voraussichtlich künftig ebenfalls für das Kemptener Unternehmen arbeiten.

Die bisherigen Eder-Läden werden auch weiterhin zunächst unter Eder weitergeführt. Zu einnem späteren Zeitpunkt sollen sie aber auch optisch zu Sinz-Filialen werden. Der Produktionsbetrieb von Eder soll zum 31. Oktober geschlossen werden.

Verschiedene Gründe 

„Meine Frau und ich haben uns nach langer und reiflicher Überlegung dafür entschieden, dass wir unseren Bäckereibetrieb so, wie er zur Zeit abläuft, nicht länger weiterführen können“, erklärte Rudolf Eder. Dieser Schritt falle zwar nicht leicht. „Aber wir können mit einem guten Gefühl gehen“, sagte er. „Denn wir haben den richtigen Partner gefunden, an dessen Seite wir gestärkt in die Zukunft blicken können.“

Die Gründe für den Verkauf an die Feneberg-Gruppe seien vielfältig, so Eder weiter. Zum einen hätte das Familienunternehmen für viel Geld eine neue Produktionsstätte bauen müssen. Die derzeitige sei mittlerweile in die Jahre gekommen und könne nur noch unter großen Auflagen vonseiten der Behörden betrieben werden. Sie soll zum 31. Oktober geschlossen werden.

 Zum anderen stehe in der Familie kein Nachfolger bereit. „Und auch die Suche nach einem externen Nachfolger blieb leider erfolglos“, teilte Eder mit. Für den Füssener ist die Landbäckerei Sinz der perfekte Nachfolger. „Wir können unsere Bäckerei nur in die Hände eines Partners geben, der denkt und arbeitet wie wir selbst“, so Rudolf Eder.

kb/mm

Meistgelesene Artikel

KU braucht neuen Klinik-Chef

Kaufbeuren/Ostallgäu – Dr. Philipp Ostwald, Chef der Ostallgäuer Krankenhäuser, wird seinen Vertrag mit dem Kommunalunternehmen (KU) nicht …
KU braucht neuen Klinik-Chef

Aller guten Dinge sind drei

Füssen – Im dritten Anlauf hat sich der Stadtrat auf den Bau eines neuen Kindergartens in der Dr.-Enzinger-Straße geeinigt. Bei drei Gegenstimmen …
Aller guten Dinge sind drei

Freibad statt Soundeffekte

Reutte – Ein Außenbecken für die Alpentherme Ehrenberg wünscht sich jetzt die Gemeinderatsfraktion „Gemeinsam für Reutte“.
Freibad statt Soundeffekte

Kommentare