Muntere Chorserenade

Die Sänger des Männerchores vom Liederkranz Füssen reagieren auf jede Handbewegung ihrer Chorleiterin Gisela Reichherzer. Foto: Berkmüller

Mit „Munter wie ein Fisch im Wasser“ hat der Männerchor des Liederkranz Füssen am Samstagabend seine Chorserenade eröffnet. Das Thema Wasser - nicht nur als Element sondern auch als Sinnbild und Symbol - stand im Mittelpunkt des Jahreskonzertes, das viele Besucher in den Kaisersaal des Barockklosters St. Mang lockte. Nicht nur Freunde und Angehörige der Mitglieder des Männerchores kamen, die Eintrittskarten waren auch bei Einheimischen begehrt.

Schwungvoll und mit Herz trugen die Sänger unter der Leitung von Gisela Reichherzer alte Volkslieder wie „Wenn alle Brünnlein fließen“ und „Am Brunnen vor dem Tore“ vor. Nach einer Improvisation von Professor Dr. Herbert Wiedemann am Klavier erklang „Die Forelle“ von Franz Schubert. Nach weiteren Liedern folgte ein barockes Stück. Achim Dannecker wusste hierbei mit seiner Blockflöte zu beeindrucken: Noch lange nach Abschluss des zweistündigen Konzerts fragte sich mancher, wie man dem noch aus Kindergartenzeiten bekannten hölzernen Instrument solch schöne Töne entlocken könne. Mit Rusalkas „Lied an den Mond“ von Antonin Dvorák, von Gisela Reichherzer als Sopranistin vorgetragen, begann der Liederkranz den zweiten Teil des Abends. Von den beschworenen Wassergeistern belebt sang der Chor nun von Barkarole- und Gondelfahrern. Ein Largo Antonio Vivaldis brachte erneut Klavier und Flöte zusammen. Es folgten Lieder über große Ströme. Dabei gingen die Sänger sichtlich auf in ihrem Element. Das Fließen der Moldau, eingefangen im Klang des Klaviers vom „Flügelmann“ Professor Wiedemann, führte musikalisch zum Donau-Walzer von Johann Strauss. Damit begeisterte der seit 1842 existierende Männerchor des Liederkranz Füssen sein Publikum, das bereits während des letzten der fünf Walzer vorsichtig einstimmte - und anschließend um Zugabe bat. Bei dieser sangen und klatschten die Zuhörer dann mit.

Meistgelesene Artikel

Auszeichnung für die Besten

Füssen – Zum 30. Mal zeichnete die Stadt Füssen und die Interessengemeinschaft Füssener Sportvereine (IFS) am Freitagabend beim alljährlichen …
Auszeichnung für die Besten

Signale ernst nehmen

Füssen – Die Fälle, in denen sich Täter sexuell an Kindern vergehen, sind leicht rückläufig.
Signale ernst nehmen

Neue Ideen

Pfronten – Für frischen Wind beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Pfronten im Pfarrheim St. Nikolaus sorgten jetzt die Geistlichen Andreas …
Neue Ideen

Kommentare