Nach 20 Jahren zurück

Bernhard Martin Steurer in seinem Büro bei der Gemeindeverwaltung in Reutte. Foto: gau

Seit vergangenen Freitag hat der die Marktgemeinde Reutte wieder einen Amtsleiter. Bernhard Martin Steurer, bislang für die Deutsche Telekom in Wien tätig, übernimmt damit die Aufgaben von Graziella Herzog, die in die Wirtschaftskammer gewechselt war.

Schon in der vorangegangenen Gemeinderatssitzung konnten die Reuttener den neuen Amtsleiter kennenlernen, der nach 20 Jahren nun wieder ins Außerfern zurückkehrt. Nach dem Abitur hatte Steurer in Wien studiert und war danach zur Telekom gewechselt. Ganz dem Außerfern den Rücken gekehrt habe er aber nie, so Steurer, regelmäßig verbrachte der passionierte Jäger seinen Urlaub in der Heimat. Besonders freut sich der neue Hauptamtsleiter auf die vielfältigen Aufgaben, die die Verwaltung mit sich bringe, insbesondere auch den direkten Kontakt mit den Menschen. Bislang habe er immer nur geplant, so Steurer und nie das Ergebnis seiner Arbeit zu sehen bekommen. Um sich noch besser einarbeiten zu können, steht demnächst eine Woche in der Verwaltung von Landeck auf dem Programm.

Meistgelesene Artikel

Neue Ideen

Pfronten – Für frischen Wind beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Pfronten im Pfarrheim St. Nikolaus sorgten jetzt die Geistlichen Andreas …
Neue Ideen

Eine vorsichtige Kalkulation

Nesselwang – Weniger Einnaben, geringere Schlüsselzuweisungen und gestiegene Kosten: 2017 wird wohl ein nicht so gutes Wirtschaftsjahr für die …
Eine vorsichtige Kalkulation

"Ein Segen für unser Land"

Füssen – Gegen persönlichen Egoismus und zunehmende Respektlosigkeit setzen die „Blaulichtorganisationen“ in Füssen und im Umland weiterhin ein …
"Ein Segen für unser Land"

Kommentare