Närrischer Höhepunkt

Schräge Vögel wie hier in Schwangau und andere Maskengruppen waren bei den Umzügen im Ostallgäu und Außerfern am Faschingswochenende 2011 mit dabei. Foto: gau

Tausende hielt es nicht in ihren Häusern, als sich bei meist sonnigem Wetter am verlängerten Faschingswochenende im Landkreis Ostallgäu und im benachbarten Reutte die Wagen und Fußgruppen bei zahlreichen Umzügen auf den Weg machten.

Von der Würgeschlange im Lechbrucker Abwasserkanal bis zum gescheiterten Alpine-Coaster in Buching waren viele Themen, die im vergangenen Jahr die Menschen beschäftigten, auf den Themenwagen satirisch noch einmal erlebbar. Aber auch viele Gruppen, die sich einfach nur lustig verkleideten, marschierten mit. Und als die Füssener Faschingsvereinsnarren Bürgermeister Paul Iacob „entmachteten“, hatte der bei der Schindauer Bürgerversammlung bereits sein Fett weggekriegt.

Meistgelesene Artikel

Eine vorsichtige Kalkulation

Nesselwang – Weniger Einnaben, geringere Schlüsselzuweisungen und gestiegene Kosten: 2017 wird wohl ein nicht so gutes Wirtschaftsjahr für die …
Eine vorsichtige Kalkulation

1649 Stunden im Einsatz

Reutte – Viel zu tun hatte die Freiwillige Feuerwehr Reutte im vergangenen Jahr. Das wurde bei der Generalversammlung der Wehr im Hotel „Goldener …
1649 Stunden im Einsatz

Arbeiten am Comeback

Füssen – Die Freien Demokraten von der FDP wollen im September zurück in den Bundestag. Der Kemptener Stephan Thomae als erfahrener Kandidat und der …
Arbeiten am Comeback

Kommentare