200 Nachwuchskicker spielen in Nesselwang gegeneinander

Lokalmatadoren sorgen für Überraschung

+
Die Nachwuchskicker kämpfen beim Nesselwanger Turnier mit vollem Einsatz um den Ball.

Nesselwang – 200 Nachwuchsfußballer haben am Wochenende ihr Können auf der Sportanlage in Nesselwang getestet. Beim Turnier der D-Junioren erlebten die Zuschauer gleich eine Überraschung: Die Lokalmatadoren kämpften sich bis ins Finale und besiegten den SG Waltenhofen/Hegge im Neunmeterschießen.

Die Vereine und Nachwuchsspieler freuten sich über ein gut organisiertes Turnier. Sein Zweck war, den Mannschaften zum letzten Mal vor dem Start der Punktspiele Spielpraxis zu ermöglichen. Denn in der Ferienzeit gibt es bei den meisten Vereinen wenig Trainings- und Spielmöglichkeiten. 

Am Samstag eröffneten die D-Junioren bei gutem Fußballwetter das Turnier. Auf zwei Plätzen kämpften neun Teams um Sieg und Punkte. Am Ende gab es recht knappe Entscheidungen. Teilweise musste bei Punktgleichheit sogar das Torverhältnis über die Platzierung entscheiden. Zur großen Überraschung schaffte der gastgebende FCN den Einzug ins Finale gegen die SG Waltenhofen/Hegge. Da es nach der regulärer Spielzeit 0:0-Unentschieden stand, musste ein Neunmeterschießen über Sieg und Niederlage entscheiden. Hier hatten die Nesselwanger das Glück auf ihrer Seite. Der Jubel war dementsprechend groß. 

Doch alle teilnehmenden Vereine durften sich bei der Siegerehrung über einen Spielball freuen. Für den Verlierer des Endspiels gab es als Trost Freikarten für die Nesselwanger Rodelbahn. 

Am Sonntag waren dann die F-Junioren an der Reihe. Hier spielten acht Mannschaften in zwei Gruppen ihre Vorrunde aus. Bis ins Endspiel schafften es der FC Thingau und die JFG Beichelstein. Die Thingauer Kids zeigten bereits in den ersten Spielen ihr beachtliches Können und waren auch im Endspiel nicht zu schlagen. Sie holten sich neben den Medaillen, die es für alle Spieler der teilnehmenden Mannschaften gab, den Siegerpreis, ein Badetag im Nesselwanger ABC, was bei Spielern und Betreuern für große Freude sorgte. 

Hohes Niveau 

Am Nachmittag waren dann acht E-Juniorenteams am Start. Hier wurde ebenfalls gute Werbung für den Nachwuchsfußball gemacht. Denn das Niveau aller Teilnehmer war gut. So bekamen die zahlreichen Besucher spannende Fußballspiele zu sehen. Am Ende schafften der FC Wiggensbach und der Gastgeber FCN den Sprung ins Finale. Hier schenkten sich beide Teams nichts. Ihre Ausgeglichenheit zeigte sich auch am 2:2-Endstand. Somit musste erneut ein Achtmeterschießen über den Turniersieg entscheiden. Hatten die Nesselwanger am Vortag bei den D-Junioren die Nase vorn, so mussten sie dieses Mal dem FC Wiggensbach den Vortritt lassen. Anschließend freuten sich alle Teams über schöne Pokale. Für das Siegerteam gab es zusätzlich Freikarten für die Nesselwanger Rodelbahn. Der FC Nesselwang bedankt sich bei allen Sachpreisspendern. kb

Meistgelesene Artikel

Neue Ideen

Pfronten – Für frischen Wind beim diesjährigen Neujahrsempfang der Gemeinde Pfronten im Pfarrheim St. Nikolaus sorgten jetzt die Geistlichen Andreas …
Neue Ideen

Die "Talschlampe" und der "Cousin"

Füssen – Ob Schweizer Militärfahrrad, XL-Mountainbike oder Bergabrad: Bei ihrer eintägigen Schau haben Hannes Zacherl und Albert Müller, Betreiber …
Die "Talschlampe" und der "Cousin"

Zu wenig Konkretes

Füssen – Die öffentlichen Bekanntmachungen der Tagesordnung des Füssener Bauausschusses sind in der Vergangenheit nicht konkret genug gewesen.
Zu wenig Konkretes

Kommentare